Klausurtagung vom 13.06.

CC-BY: Kathrin Jasper-Ahlers

Am vergangenen Sonntag, den 12. Juni, hat sich der Landesvorstand getroffen um über seine innere Organisation, den anstehenden Landesparteitag, die Arbeit am Wahlprogramm und insgesamt die Aufstellung für die nächsten Monate zu sprechen. Besonders die anstehende Landtagswahl 2017 hat einen Schwerpunkt dargestellt.

Der Landesvorstand hat erkannt, dass er in Bezug auf seine Arbeitsfähigkeit und die bisher erreichten Ergebnisse nicht den eigenen und den äußeren Erwartungen entspricht. Dazu wurden organisatorsiche Maßnahmen getroffen und die Kommunikation nach Außen soll stark verbessert werden. Besonders mit Blick auf die Landtagswahl 2017 wollen wir die noch aktiven Piraten gezielter ansprechen, um sie besser zu informieren und in konkrete Aktionen einzubinden.

Das Wahlprogramm wird schnellstens in die Antragsfabrik eingefügt und zur Diskussion gestellt. Hierzu wird es dann eine Mail auf der Ankündigungsliste geben. Die Punkte aus den Arbeitsgruppen sollen entsprechend des im Voraus kommunizierten Musters sprachlich gestaltet werden. Dies macht der Vorstand in Absprache mit den jeweiligen Arbeitsgruppen.

Für den kommenden Landesparteitag am 16./17. Juli werden die Einladungen mit einer vorläufigen Tagesordnung versendet, welche einen Gastbeitrag von Reinhard Knof, Sprecher der „Bürgerinitiative gegen CO2-Endlager“ und natürlich die Abstimmung über unser Wahlprogramm enthält. Darüber hinaus wollen wir euch unsere mit der Landtagsfraktion gemachten Verabredungen und Planungen für den Landtagswahlkampf 2017 vorstellen.

Weitere Informationen zu diesen und anderen Themen folgen hier, sobald es etwas neues gibt. 

Mit Fragen, Anregungen oder Problemen könnt ihr euch übrigens jederzeit unter vorstand@piratenpartei-sh.de oder bei dem Vorstandsmitglied eures Vertrauens melden.