Aktuelle Einträge

Zunächst mal möchte ich die Gelegenheit nutzen mich insbesondere bei Markus Gieppner und Björn Nielsen für die Zusammenarbeit in der gemeinsamen Faktion zu bedanken. Stets engagiert und vorbereitet habe Sie in den Ausschüssen und im Ortsbeirat die gemeinsame Fraktion vertreten, konstruktiv diskutiert und in aller Regel an den Fraktionssitzungen teilgenommen. In der heutigen Sitzung wurden durch die Bildung einer neuen Faktion Nachwahlen zu den Ausschüssen notwendig. Normalerweise folgen die Gemeindevertreter hier den Vorschlägen der Fraktionen die vorschlagberechtigt sind. Ich sah mich all...
Weiterlesen

 

Die DB plant ab dem 1. November 2019 im Abschnitt Klanxbüll – Niebüll umfassend zu sanieren. Variante 1: Vollsperrung der Strecke während einer Dauer von 9 Tagen, beginnend an einem Freitag ab Betriebsschluss bis zu einem neuerlichen Betriebsbeginn am übernächsten Montag. Variante 2: Vollsperrung der Strecke an sechs aufeinander folgenden Wochenenden, nach Abfahrt des letzten Autozuges am Freitag bis zum Betriebsbeginn des ersten Autozuges am darauf folgenden Montag. Mit der Ankündigung d...
Weiterlesen

 

Die Piraten in Schleswig-Holstein möchten das skandinavische “allemansrätt” (Jedermannsrecht) zur Nutzung der freien Natur erstmals auch hierzulande einführen: Schleswig-Holstein soll das erste Bundesland werden, in dem sich jeder Mensch frei in der Natur bewegen, aufhalten und übernachten darf. Auch das Betreten der Strände soll kostenfrei werden. “Das von uns geplante Recht auf Gemeingebrauch der freien Natur macht diese erlebbar, weckt das Interesse an ihrem Schutz und fördert die menschlich...
Weiterlesen

 

Im Kreis Nordfriesland gab es zuletzt nur noch 2.022 Sozialwohnungen. Im Jahr 2015 sind nur 67 neue Sozialwohnungen bewilligt worden. Landesweit ist der Sozialwohnungsbestand wegen einer Gesetzesänderung im Jahr 2014 von zuvor 76.000 auf nur noch rund 50.000 Wohnungen zurückgegangen. Diese Zahlen legte die Landesregierung auf Anfrage der PIRATEN offen. http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl18/drucks/4900/drucksache-18-4960.pdf Diese Situation ist kein Zufall, sondern Ergebnis der jahrel...
Weiterlesen

 

Nun ist es also amtlich: Die Halle 25 auf dem ehemaligen Marinefliegerhorst in Westerland steht unter Denkmalschutz und kann nicht abgerissen werden. Man kann auch mit ziemlicher Verlässlichkeit davon ausgehen, dass dies auch für die Halle 28 gelten wird. Bürgermeister Nikolas Häckel informierte den Hauptausschuss, und unterrichtete die Anwesenden, dass er bereits Widerspruch gegen die Entscheidung eingelegt hätte. Das war zu erwarten und entspricht auch seiner Aufgabe, da er als Verwaltungschef...
Weiterlesen