Aktuelle Einträge

Nun ist es also amtlich: Die Halle 25 auf dem ehemaligen Marinefliegerhorst in Westerland steht unter Denkmalschutz und kann nicht abgerissen werden. Man kann auch mit ziemlicher Verlässlichkeit davon ausgehen, dass dies auch für die Halle 28 gelten wird. Bürgermeister Nikolas Häckel informierte den Hauptausschuss, und unterrichtete die Anwesenden, dass er bereits Widerspruch gegen die Entscheidung eingelegt hätte. Das war zu erwarten und entspricht auch seiner Aufgabe, da er als Verwaltungschef mit der Durchführung des Abrisses beauftragt wurde. Er ging allerdings noch einen Schritt weiter un...
Weiterlesen

 

Der Abgeordnete Patrick Breyer von der Piratenpartei fördert mit 5.000 Euro Menschen in Nordfriesland, Dithmarschen oder Steinburg, die sich für politische oder gesellschaftliche Veränderung einsetzen. Bis zum 30. November 2015 können sich Bürgerinitiativen, Vereine oder andere Gruppen um den Preis bewerben, der am Tag des Ehrenamts (5. Dezember) verliehen werden soll. Patrick Breyer: “An der Westküste gibt es auch außerhalb von Parteien viele Menschen, die sich ehrenamtlich für Ve...
Weiterlesen

 

Ausgerechnet in dem so wichtigen Bereich wie der Sprachförderung der Flüchtlinge erleben wir nun eine fast groteske und unwürdige Schlammschlacht zwischen der Volkshochschule (VHS) und dem gemeinnützigen Verein Integrationshilfe Sylt e.V., den die Volkshochschule in einer denkwürdigen –oder bedenklichen? – Sitzung des Sozialausschusses am Montag zu ihren Gunsten gewann. Konkret ging es um die Anträge auf Landes- und Bundesmitteln für die Sprachförderung von Asylbewerbern, die über die kommuna...
Weiterlesen

 

Informationsveranstaltung Private Aufnahme von Flüchtlingen Dienstag 20. Oktober 18 Uhr Congress Centrum Sylt Friedrichstrasse 44 Schirmherr: Innenminister Stefan Studt Integrationshilfe Sylt e.V. In Zusammenarbeit mit dem Kreis Nordfriesland und dem Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein Themen / Gäste: Psychosoziale Aspekte, interkulturelle Kompetenzen Zusammenleben - Erwartungen, Chancen und Risiken Martin Link - Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein Die Unterbringungssituation...
Weiterlesen

 

Sylter Rundschau vom 24.09.2015: Wird das Fünf-Städte-Heim bereits ab November zu einer weiteren Flüchtlingsunterkunft auf Sylt? Wenn es nach den Plänen der Betreiber geht, ja. Andrea Hansen, Geschäftsführerin des Schullandheims und Bürgermeisterin von Uetersen, hat Pläne bestätigt, den Gebäudekomplex im Hörnumer Norden außerhalb der Saison, wenn das Heim eigentlich geschlossen wäre, für die Unterbringung von bis zu 300 Flüchtlingen aus dem Landkreis Pinneberg zu nutzen. Allerdings würden ers...
Weiterlesen