Tag Rocker-Affäre

Keine Rückendeckung für die Hinweisgeber

Im Zentrum des von den PIRATEN aufgedeckten Skandals um das Kieler Landeskriminalamt (sog. "Rocker-Affäre") steht ein V-Mann-Führer im LKA, der entlastende Aussagen in einem Strafverfahren unzulässig zurückgehalten haben soll. Weder ein Straf- noch ein Disziplinarverfahren wurde eingeleitet.". Nach Informationen der PIRATEN soll dieser Beamte im vergangenen Jahr nun befördert worden sein. "Die beiden Kriminalbeamte, die wegen ihres Widerstands gegen die Unterdrückung entlastender Aussagen weggemobbt wurden und bis heute nicht rehabilitiert worden sind, müssen es als schreiende Ungerecht...
Weiterlesen


Jetzt kommt ein Untersuchungsausschuss

Ein Parlamentarischer Untersuchungsausschuss wird die 2016 und 2017 von den PIRATEN aufgedeckten Vorwürfe der Unterdrückung entlastender Hinweise und des Mobbings im Kieler Landeskriminalamt ("Rocker-Affäre") sowie der Duldung von Sexismus und Rassismus an der Eutiner "Polizeischule" FIAF untersuchen. Zu dem entsprechenden Einsetzungsantrag der SPD vom Freitag erklärt Patrick Breyer, Innenexperte der Piratenpartei Schleswig-Holstein: "Wo wir PIRATEN nach unserem Landtags-Aus mit der Aufkl...
Weiterlesen