Landesgeschäftsstelle hat Freifunk

Die Landesgeschäftsstelle in Kiel ist nicht nur renoviert worden, sondern wir haben auch gleich Freifunk-WLAN Hotspots installiert. Jetzt kann jeder vor Ort anonym und kostenlos im Internet surfen.
Den spendenfinanzierten Freifunk gibt es seit über 10 Jahren und ist ein Netz, dass ehrenamtlich von Menschen aus der Mitte der Gesellschaft betrieben wird. Sehr positiv ist, dass es keine „Surfprotokolle“ von Teilnehmern gibt und es kann jeder durch Aufstellen eines Routers mitmachen.
Wir PIRATEN befürworten und unterstützen den dezentralen Freifunk, da es immer schwieriger in der heutigen Zeit wird, sich ohne Überwachung im Internet zu bewegen. Auch die sozialen Aspekte sind nicht zu unterschätzen: Bedürftige können gesellschaftlich teilnehmen und man kommt mit dem Nachbarn ins Gespräch. Ein stadtweites Freifunknetz stärkt den Standort und leistet das, was offensichtlich die Anderen ohne Kommerz nicht realisiert bekommen. Informiere Dich und mach mit!
Autor: Ramon

Gute Nachricht für den Freifunk

Ein Gerichtsbeschluss enthält erfreuliche Neuigkeiten für die  Betreiber offener WLAN-Netze: Sie müssen künftig weniger Angst vor rechtlichen Konsequenzen haben. Internet für alle, und zwar umsonst? Unter dem Label „Freifunk“ bauen Menschen eigene WLAN-Netze auf, die von jedem genutzt werden können. Das ist eine gute Sache und in vielen Fällen enorm hilfreich.

https://www.freitag.de/autoren/hannob/gute-nachricht-fuer-den-freifunk?utm_content=buffer2d284&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer