Pressemitteilungen

Archiv der Pressemitteilungen
(über Presseverteiler versandte Meldungen)

 

Piratenpartei zu Koalitionsvertrag: Vor Grundfragen unserer Gesellschaft steckt Jamaika den Kopf in den Sand

Zu dem letzte Woche vorgestellten Jamaika-Koalitionsvertrag für Schleswig-Holstein erklärt Toni Köppen, stellvertretender Vorsitzender der Piratenpartei Schleswig-Holstein: "Der schwarz-grün-gelbe Koalitionsvertrag schafft nur eine Scheintransparenz: Die Bürger haben einen Anspruch auf sofortige Offenlegung der geheimen Nebenabreden zu Posten und anderen Absprachen! Dem veröffentlichten Koalitionsvertrag zufolge steht Jamaika im Norden für Klein-Klein statt für einen Aufbruch. Zunächst liest sich der Koalitionsvertrag wie späte Erfolge politischer Initiativen der PIRATEN, etwa wenn CE...
Weiterlesen

Patrick Breyer zur LKA-Affäre: „Auswüchse eines Machtsystems des Führens durch Erschrecken“

In der von den PIRATEN aufgedeckten Affäre um Vorwürfe der Unterdrückung entlastender Aussagen im Landeskriminalamt hat der Innenminister wegen einer Presseanfrage die Justiz eingeschaltet und wird von einem System der Bespitzelung und der Angst in der Landespolizei berichtet. Als Innenexperte der PIRATEN dazu Patrick Breyer: "Der Innenminister steht in der Pflicht, die drängende Frage zu beantworten, ob im Zuge der innerpolizeilichen Überwachungsmaßnahmen auch Abgeordnete oder Journalisten ins Visier geraten sind. Schon wegen der Frage danach die Justiz einzuschalten, kann man als Angr...
Weiterlesen

Patrick Breyer zu LKA-Affäre: „Innenministerium behindert Aufklärung durch Polizeibeauftragte“

Patrick Breyer (Piratenpartei) wirft dem Innenministerium vor, die Aufklärung von Vorwürfen gegen das Landeskriminalamt (LKA-Affäre )durch die Polizeibeauftragte des Landes zu behindern. Anfang Mai hatten die PIRATEN aufgedeckt, dass das Kieler Landeskriminalamt entlastende Aussagen unterdrückt und gewissenhafte Kriminalbeamte geschasst haben soll.[1] Auf Antrag der Beamten ermittelt die 2016 ernannte Polizeibeauftragte. Doch mit Erlass vom 1. Juni 2017 ("Beschwerdewesen in der Landespolizei") schränkt das Innenministerium die Aufklärungsmöglichkeiten der Beauftragten massiv ein: Bei...
Weiterlesen

Friederike Mey führt Schleswig-Holsteinische Piraten in den Bundestagswahlkampf 2017

Zur Spitzenkandidatin der Piratenpartei Schleswig-Holstein zur Bundestagswahl wurde heute in Neumünster einstimmig die Kielerin Friederike Mey (25) gewählt. „Die etablierten Parteien behaupten unsere Themen übernommen zu haben. Tatsächlich haben sie aber nur die Schlagwörter aufgegriffen und immer noch nicht verstanden worum es uns geht: Transparenz, Bürgerbeteiligung und Datenschutz sind für uns mehr als nur leere Worthülsen. Unser Ziel ist es Politik wieder zur Sache der Bürger zu machen und einen gläsernen Staat statt dem gläsernen Bürger zu schaffen. Daher werden wir  auch zu der ...
Weiterlesen

PIRATEN fordern Nein Schleswig-Holsteins zu CETA

Die Piratenpartei Schleswig-Holstein unterstützt die heute eingereichte Volksinitiative von über 20.000 Bürgern gegen das Handels- und Investitionsschutzabkommen CETA. „Der Landtag hat bisher das von uns Piraten beantragte Nein zu CETA verweigert. Nicht nur Günthers CDU und Kubickis FDP, sondern auch Stegners SPD, Habecks Grüne und der SSW haben im Sinne ihrer üblichen Vogelstraußpolitik eine Entscheidung verschleppt. Daher mussten jetzt die Bürger ein Machtwort sprechen“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende der Piratenpartei Schleswig-Holstein Toni Köppen. „Durch die Handelsabk...
Weiterlesen

Demokratie wagen – Abenteuer Minderheitsregierung

Zu dem bisherigen Stand der Koalitionsverhandlungen in Schleswig-Holstein erklärt Toni Köppen, stellvertretender Landesvorsitzender der Piratenpartei Schleswig-Holstein: "Die derzeitigen Koalitionsverhandlungen wirken wie eine Förmchenschlacht in der Sandkiste. Jeder möchte seine Lieblingsförmchen haben und möglichst viel Sand in seiner Ecke. Das Streben nach Macht und Einfluss steht im Vordergrund und das romantische Motto "Zum Wohle des Volkes" scheint hierbei in Vergessenheit zu geraten. Personen sollen platziert werden, Inhalte sind Verhandlungsmasse. Bei allen diskutierten Alter...
Weiterlesen

Auf Flaute folgt Sturm: Wir Piraten machen weiter

Zum Ergebnis der Landtagswahl am gestrigen Sonntag erklärt Toni Köppen, stellvertretender Vorsitzender der Piratenpartei Schleswig-Holstein: "Wir danken all unseren Wählern für ihr Vertrauen in uns und unsere Politik. Rund 17.000 Menschen haben den Mut bewiesen uns ihre Stimme zu geben, auch wenn die Prognosen vernichtend waren und die Angst vor einer verschenkten Stimme groß war. All diesen Menschen möchten wir sagen: Ihre Stimme ist nicht verschenkt! Durch Ihre Stimme nehmen wir weiter an der Parteienfinanzierung teil und können damit unsere Aufgabe als außerparlamentarische Oppositio...
Weiterlesen

Merkel-Besuch: PIRATEN warnen vor Wahl der CDU

Zum heutigen Merkel-Besuch zum Wahlkampf in Norderstedt verteilen die PIRATEN eine Warnung an die Zuhörer: Die CDU Schleswig-Holstein mache unseriöse Wahlversprechen, sei im Landtag träge und täusche die Wähler in Sachen Straßenausbaubeiträge und Windenergieausbau. Außerdem vertrete die CDU unchristliche Positionen zu Flüchtlingshilfe, Rüstungsexporten und sozialer Spaltung. Sie wolle weniger Transparenz in der Politik und Bürgerentscheide erschweren. Der Flyer "Bevor Sie die CDU Schleswig-Holstein wählen, lesen Sie dies" im Wortlaut: https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/0/03/PPSH_C...
Weiterlesen

Wahlwerbespot zur Landtagswahl 2017

Was unsere Eltern denken was wir tun: Wir arbeiten in dunklen Anzügen und mit Aktenkoffern von morgens bis abends im Parlament und machen dort ganz wichtige Dinge. Was die Regierung denkt, was wir tun: Wir sitzen den ganzen Tag mit Club Mate im dunklen Keller und hacken Computer. Was wir denken, was wir tun: Wir sind Superhelden und retten jeden Tag aufs Neue die Welt vor den bösen Mächten der etablierten Parteien. Was wir wirklich tun: Wir machen gute Politik bei den Themen Datenschutz, Transparenz, Bürgerbeteiligung, Soziales und Umwelt. Dort wo andere wegschauen legen w...
Weiterlesen

NDR-Umfrage: Mach dich frei von der Suche nach dem „kleineren Übel“!

Zu den zuletzt veröffentlichten Ergebnissen der NDR-Umfrage zur Landtagswahl Schleswig-Holstein im Mai erklärt Patrick Breyer, Spitzenkandidat der Piratenpartei: "Bis zur Wahl in vier Wochen ist noch alles möglich. Dass 12% der befragten Schleswig-Holsteiner unsere Arbeit im Landtag positiv bewerten, zeigt das Potenzial der Piraten. Meine Botschaft an unsere Sympathisanten: Mach dich frei von der wahltaktischen Suche nach dem 'kleineren Übel' unter den etablierten Parteien. Eine Weiter so-Stimme für die Etablierten ist eine verschenkte Stimme, weil sie nichts ändert an den parteiüber...
Weiterlesen

Seiten 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18