Zum Rücktritt unseres politischen Geschäftsführers

Ahoi Piraten,
leider muss ich euch heute meinen Rücktritt aus dem Landesvorstand mitteilen. Meiner Ankündigung, unser erster Politischer Geschäftsführer zu werden, der seine Amtszeit komplett durchzieht, kann ich leider nicht wahrmachen.
Dafür bitte ich um Entschuldigung und zugleich um euer Verständniss. Der Hauptgrund für meinen Rückzug ist die enorme Belastung, die ich zum Zeitpunkt der Vorstandswahlen nicht vorrausahnen konnte. Damals war ich zwar auf einen arbeitsintensiven Wahlkampf vorbereitet, rechnete aber nicht damit, dass der unglaublich hohe Zeitaufwand schon Monate vorher mit der Berlinwahl beginnen wird. Die Belastung ist leider so stark geworden, dass ich meinen Verpflichtungen gegenüber meinem Studium nicht mehr nachkommen kann und mein Privatleben zu sehr leidet.
Meinen Verpflichtungen als Direkt- und Listenkandidat werde ich natürlich weiterhin nachkommen. Genauso werde ich mich weiterhin bei Piratenaktionen und am Wahlkampf beteiligen…kurzgesagt, die Basis verstärken 😉
Zwei ziemlich persönliche Gründe kommen noch hinzu. Zum einen fällt es mir schwer Politischer Geschäftsführer einer Partei zu sein, dessen Bundesvorsitzender klar macht, wir können zwar gut mit FDP und Grünen arbeiten, jedoch von Vornherein die Linkspartei ausschließt. Zum Anderen erleben zu müssen, dass ein paar Listenkandidaten sich leider nicht so stark involvieren, wie es inzwischen auch viele „Basispiraten“ tun.
Alexander Bühner