Breitseite Ausgabe 12 (2015/01)

Der Chaos Computer Club #CCC stellte seinen letzten Chaos Communication Congress #31C3 unter das Motto „A new dawn“ – eine neue Dämmerung, ein neuer Aufbruch. Unsere Generalsekretärin Stephanie @H3rmi Schmiedke fasst die Atmosphäre auf dem Kongress zusammen: „Die meisten von uns [Piraten] sind keine SysAdmins oder Programmierer, aber wir haben uns mit Fleiß, Kreativität, Motivation und Ausdauer in Parlamente und Räte gehackt. Wir sind als Partei mit Abgeordneten in Landtagen und Mandatsträgern auf kommunaler Ebene in der einzigartigen Situation etwas erreichen zu können. 2015 ist das Jahr, in dem wir uns entscheiden müssen… Wollen wir unsere Energie darauf verwenden, uns mit anderen, zum Teil fragwürdigen Gruppierungen auf unzähligen Nebenschauplätzen zu verausgaben? Wollen wir uns innerparteilich weiter bekämpfen und uns über soziale Medien beleidigen? Oder wollen wir endlich wieder ein wertvoller Teil dieser Community sein, aus der wir hervor gegangen sind und als einzige Partei dem ausufernden Überwachungsstaat konsequent den Kampf ansagen? Wir werden gebraucht!“ (Quelle: flaschenpost.piratenpartei.de )

Hoffnung auf neue Aufbruchstimmung macht auch die Demonstration gegen PEGIDA in München – viele Piraten waren mit dabei: Große Piraten-Flaggen waren gut sichtbar zu sehen und schafften es so seit langem wieder einmal in die Tagesschau.

Ja, wir werden gebraucht und wir schenken unseren Erfolgen zu wenig Aufmerksamkeit, denn besonders die Bilanz der Piratenfraktion im Kieler Landtag kann sich sehen lassen. Auf das letzte Jahr rückblickend konnten wir für diese Ausgabe der Breitseite auch weit über Kiel hinaus viele Links auf erfolgreiches „Piraten wirken“ zusammenstellen. Ein Grußwort unseres Landesvorstands in SH rundet dieses Bild ab: Auf zu neuen Ufern!

In Hamburg fallen die Würfel im Februar: Mit den Hamburgern hoffen wir auf einen weiteren, wichtigen Wahlerfolg am 15. Februar 2015 zur Bürgerschaftswahl. Doch dafür werden wir noch kämpfen und Wahlkampfhilfe leisten müssen: Es werden vor Ort noch unbedingt Helfer benötigt, die den Wahlkampf aktiv unterstützen! Schreibe eine E-Mail an helfen@piratenpartei-hamburg.de oder rufe an unter 0431-55686672 oder informiere Dich auf helfen.piratenpartei-hamburg.de wann wer wofür konkret gebraucht wird. Wichtig sind die Infostände, die nun jedes Wochenende stattfinden und dringend sind die Plakatierungsaktionen am Wochenende 10.+11.01. und besonders am 15.01. – alles Weitere auf Hamburgwahl::Hilfe! und Hamburgwahl::Termine.

Wenn Du selbst auf Veröffentlichungen aufmerksam machen oder auf einen Termin hinweisen möchtest, sende uns eine E-Mail – außerdem freuen wir uns immer auf Lob, Kritik und Leserbriefe über breitseite@piratenpartei-sh.de

Die Redaktion der Breitseite
Anne Burmeister, Annette Gottwald, Arne Wulf, Cindy Baginski, Christiane und Hans vom Schloß


Aus den Regionen

  • Linke und Piraten wollen TTIP stoppen Die Fraktion „Linke und Piraten“ fordert den Kreistag zu Pinneberg auf, an das Parlament der EU und an die Bundes- sowie die Landesregierung zu appellieren, sich für den Abbruch der Verhandlungen einzusetzen „und diese Verträge auch in Zukunft abzulehnen“, siehe Pinneberger Tageblatt +++ im Thema auch Die Schlacht um TTIP Die EU und die USA beraten im Geheimen über ein Handelsabkommen. Ziel ist ein gemeinsam geregelter Wirtschaftsraum mit 800 Millionen Verbrauchern. Doch der Protest gegen TTIP wächst – aus guten Gründen: tagesspiegel.de/weltspiegel +++ Übersicht von Veranstaltungen zum Thema in Kiel auf attac-netzwerk +++ Werde selbst aktiv durch Zeichnen der selbstorganisierten Europäische Bürgerinitiative Stopp TTIP!
  • Öffentliche Petition: Geburtshilfe auf Sylt Die Asklepios Nordseeklinik hat die Abteilung der Geburtshilfe Anfang 2014 geschlossen, so dass Schwangere nur noch auf dem Festland medizinische Unterstützung erhalten können. Der Petitionsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtages hat die Petition auf der Grundlage der von dem Petenten vorgetragenen Gesichtspunkte sowie der Sach- und Rechtslage geprüft. landtag.ltsh.de/oepetition
  • Ölförderung im Stadtgebiet von Neumünster möglich! In welchem Umfang Neumünster und das nähere Umland von den Folgen des Fracking, einer Fördermethode von Öl und Gas, betroffen sein könnte, ist konzentriert zusammengetragen auf piratenpartei-sh.de/nms, siehe auch shz.de und patrick-breyer.de +++ thematisch verwandt: Angelika Beer zur Erhöhung des Erdölförderzins :Glückwunsch, Herr Minister Habeck +++ und in diesem Zusammenhang: Dino des Jahres für Gernot Kalkoffen, ExxonMobil-Europachef als Repräsentant rückwärtsgewandter Energiepolitik
  • Neue Kindergartenplätze in Preetz Um das familienfreundlichen Image der Stadt halten zu können, ist die Schaffung von neuen und der Ausbau von Kindergartenplätzen ein wichtiges Ziel von Politik und Verwaltung. Die Verhandlungen haben ihre Zeit gedauert, jetzt sind erste Ergebnisse in Sicht. Gute Nachrichten für Eltern und Kinder!
  • Frauenhaus Kiel Am 24. November setzte Wolfgang Dudda seine Besuchsreise der autonomen Frauenhäuser im Land fort. Begleitet wurde er von Anne Burmeister, der stellvertretenden Vorsitzenden der PIRATEN in Schleswig-Holstein. Die Frauenhaus-Frage hat für Wolfgang hohe Priorität. Das richtige Signal, Piraten fordern ein zweites Frauenhaus für Kiel

Aus der Landtagsfraktion

  • Schleswig-Holsteins Piraten sind die mit den meisten Gesetzentwürfen Der Dokumentationsdienst des Schleswig-Holsteinischen Landtages hat nachgezählt: Mit elf Gesetzentwürfen hat die Piratenfraktion im Jahr 2014 die meisten Gesetzesänderungen aller Fraktionen beantragt (CDU: 8, FDP: 7, SPD/Grüne/SSW: 5): piratenpartei.de/2014 +++ und als Jahresrückblick: Piraten wirken im Kieler Landtag Die Bilanz der Piratenfraktion im Kieler Landtag kann sich sehen lassen: Der Jahresrückblick der Landtagszeitung 2014 dokumentiert einige der Initiativen der letzten Monate, aber auch die Energie der Piratenfraktion: flaschenpost.piratenpartei.de +++ im Thema weitere Jahresrückblicke auf die gesamte Partei aus der Flaschenpost und in chronologischer Reihenfolge als Zeitleiste 2014
  • Piratenfraktion im Kieler Landtag erreicht Winterabschiebungsstopp für Flüchtlinge! Sie haben ihr Leben riskiert, um nach Europa zu kommen. Die meisten haben in ihren Heimatländern ihr letztes Eigentum für die gefährliche Reise nach Deutschland aufgegeben, aber trotzdem ist ihr Asylantrag abgelehnt worden. flaschenpost.piratenpartei.de +++ thematisch verwandt: Konzeptlosigkeit beim Umgang mit Flüchtlingen Die Beratung und Betreuung von oft kriegstraumatisierten Flüchtlingen erfordert gänzlich andere fachliche und personelle Voraussetzungen, als sie derzeit vorhanden sind. Es ist erschreckend, dass sich die Landesregierung in einem fast abgeschlossenen Gesetzgebungsverfahren mit diesen Fragen offenbar noch nicht auseinander gesetzt hat. piratenfraktion-sh und piratenfraktion-sh +++ ergänzt um Bundesweit Zeichen setzen: Abschiebestopp für Flüchtlinge in Wintermonaten Die Piratenfraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen fordert einen Abschiebestopp für Flüchtlinge in den Wintermonaten. Die Piratenpartei erwartet von Nordrhein-Westfalen und auch weiteren Bundesländern, dass sie ein Zeichen setzen und sich Schleswig-Holstein und Thüringen beim Abschiebestopp anschließen: piratenpartei.de/2014
  • Anmeldepflicht für geführte Radtouren: Streit und Ungewissheit Nachdem im Sommer ein Streit um geführte Fahrradtouren hochkochte, wurde nun ein Leitfaden vorgelegt. Piraten und betroffene Verkehrsverbände sind empört. shz.de/schleswig-holstein +++ ergänzt und nachgerufen: Abgestiegen! Den Entwurf des Wirtschaftsministeriums für einen Leitfaden für geführte Fahrradtouren kann man bestenfalls mit Verwunderung zur Kenntnis nehmen: Anstatt zielführend auf den Missstand einzugehen, „verschlimmbessert“ das Wirtschaftsministerium den Status Quo, indem es die Veranstalter darauf hinweist, dass im Schnitt mit 50 Euro Erlaubnisgebühr zu rechnen sei: piratenpartei-sh.de
  • Zwischen allen Fronten: Was ist aus den Piraten geworden? Nach zweieinhalb lehrreichen Jahren im Kieler Landtag zieht Fraktionschef Torge Schmidt Bilanz und blickt auf 2017. Im Interview berichtet er über enttäuschte Erwartungen und Selbstinszenierung in der Politik. shz.de/schleswig-holstein
  • Uni ohne Geld In einem Podcast spricht Uli König über die [bereits Mitte Dezember stattgefundene] Demonstration „Uni ohne Geld“. König will die Studenten der Uni Kiel dazu ermutigen, für eine bessere Finanzierung ihrer Universität auf die Straße zu gehen. piratenfraktion-sh.de

Aus dem Landesverband

  • „Schluss mit Plastik” 3092 Stimmen einer Online-Petition gegen Plastiktüten übergaben Mitglieder des „Vereins Küste gegen Plastik e.V.“ Mitte Dezember vor dem Landeshaus in Kiel an Umweltminister Robert Habeck. piratenpartei-sh.de +++ „Küste gegen Plastik” gewinnt Veränderungspreis Westküste 2014 Der Landtagsabgeordnete Patrick Breyer, Piratenpartei, hat den mit 5.000 Euro dotierten „Veränderungspreis Westküste 2014“ an die Initiative Küste gegen Plastik verliehen. Zur Begründung sagte Breyer, das Engagement der Mitglieder schütze die Natur der gesamten Westküste. Das weltweite Problem des Plastikmülls werde mit sehr kreativen und konkreten Aktionen vor Ort angegangen. piratenpartei-sh.de
  • Neue Landesverfassung in Kraft Ahoi PIRATEN, wie fühlt es sich an? Seit Anfang Dezember haben wir in Schleswig- Holstein eine neue Landesverfassung und viele von uns haben daran mitgewirkt. Über 200 Piraten nahmen an der Internet Umfrage teil und gaben unseren Abgeordneten Entscheidungshilfen mit auf den Weg. Auch durch unseren Einsatz beinhaltet die Verfassung mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung. piratenpartei-sh.de
  • Landesgeschäftsstelle: Besetzt und fast wie neu Seit Oktober letzten Jahres kann sich der Landesvorstand glücklich schätzen. Unser Abgeordneter Sven Krumbeck hat es finanziell möglich gemacht, dass wir eine feste Kraft in der LGS haben. Annette Gottwald wurde eingearbeitet und als Arbeitgeber wollten die PIRATEN die LGS so richtig schön renovieren. Doch es dauerte länger als geplant und geahnt. Jetzt ist sie (fast) fertig und dienstags und donnerstags von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr mit Annette besetzt. Ein Erlebnisbericht: landesportal.piratenpartei-sh.de

Aus Europa, dem Bund und den Ländern

  • Was passiert mit Deinen Daten? Du möchtest wissen, was wirklich mit Deinen Daten passiert, die Dein Telekommunikationsanbieter von Dir speichert? An welchen Stellen sind die Daten hinterlegt und welchen Dritten werden die Informationen noch zur Verfügung gestellt? Hintergrund: Nach Snowdens neuesten Enthüllungen arbeiten Vodafone bzw. dessen Subunternehmen und ausländische Geheimdienste eng zusammen und stellen diesen Kundendaten zur Verfügung, siehe piratenpartei-nrw.de
  • Generation unpolitisch – Fluch oder Chance für die PIRATEN Kürzlich ist eine Studie erschienen, die im Auftrag des Bildungsministeriums durchgeführt wurde und bei Studenten – unter anderem – ein immer geringeres Interesse an Politik feststellt. Die Kommentare aus ebendieser Politik ließen nicht lange auf sich warten: flaschenpost.piratenpartei.de +++ Es ist okay Die Revolution war gestern. Aber träumt die Schweizer Jugend tatsächlich vom Eigenheim und der ewigen Liebe? Die ZEIT hat vier Vertreter der Generation Y an einen Tisch gebeten. zeit.de
  • Piratin Julia Reda sichert eine EU-Million für freie Software Die Europäische Union wird im nächsten Jahr eine Million Euro in die Sicherheit von freier und Open Source-Software investieren. Julia Reda, Europaabgeordnete der Piratenpartei, hat diesen Vorschlag erfolgreich in den diese Woche verabschiedeten Jahreshaushalt der EU für 2015 eingebracht kompass.im/2014
  • Yes, we Can(nabis)! Was für ein Erfolg in Köln! In der Bezirksratsitzung am 11.12.2014 wurde der von PIRATEN und GRÜNEN eingebrachte Antrag zur kontrollierten Abgabe von Cannabis in der Kölner Innenstadt mehrheitlich angenommen. „Ein Meilenstein! Endlich besteht eine reelle Chance, Cannabiskonsumenten vor den Gesundheitsgefahren durch gestrecktes, giftiges Zeugs zu schützen und dem Schwarzmarkt die Geldquellen zu entziehen!“, sagt Thomas Geffe (PIRATEN), Initiator des Antrages auf piratenpartei-koeln.de
  • „Bericht aus Europa“ mit Angelika Beer und Nico Kern Die europäische Arbeitslosenversicherung und eine mündliche Anhörung zur Integration – unter anderem diese beiden Themen stellten uns unsere Abgeordneten Angelika Beer aus Schleswig-Holstein und Nico Kern, Vorsitzender des Ausschusses für Europa und Eine Welt (AEEW), aus Nordrhein-Westfalen in der nunmehr vierten Ausgabe des „Berichts aus Europa“ vor: piratenpartei.de/2014

Fremde Federn

  • #31C3-Special :: Ultimativer Abhöralbtraum Der als sicher geltende Mobilfunkstandard UMTS ist knackbar – und zwar auch aus der Ferne, wie der Hacker Tobias Engel zeigt. Das Handy oder Smartphone ist sowohl zu orten als auch zu steuern, SMS können abgeschaltet, mitgelesen und Telefonate abgehört werden. Alles, was ein einigermaßen versierter Hacker dazu braucht, ist eine Handynummer. Wohlgemerkt, es geht hier nicht um Geheimdienste: Prinzipiell jeder kann mit genügend krimineller Energie (Stalker), genug Geld (Wirtschaftskonkurrent) oder Kontakten (Privatdetektiv) ein fremdes Handy zur Superwanze machen: sueddeutsche.de: Ultimativer Abhöralbtraum und golem.de: UMTS-Verschlüsselung ausgehebelt und golem.de: SMS-TANs sind unsicher
  • #31C3-Special :: Die Krise der Bilder ist die Krise der Politik +++ Zentrum für politische Schönheit: Mit Kunst die Gesellschaft hacken +++ Der Xerox-Bug. Vortrag und Vortragender: Grandi0s! Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast +++ golem.de: Passwörter ausspähen mit der Selfie-Kamera +++ Zusammenfassung des Wahnsinns: Security Nightmares +++ All dem kann nur noch eine Analyse folgen im faz.net: Die wahre Gefahr im Internet
  • Die Story im Ersten: Die geheime Macht von Google Vier Milliarden Menschen „googeln“ sich täglich weltweit durch das Internet. Längst ist Google zum Navigator durch den Alltag geworden. Allein in Europa laufen 90 Prozent der Suchanfragen über Google. Google dominiert das Internet – eine ungeheure Macht: daserste.de/information/reportage-dokumentation +++ In diesem Zusammenhang und nicht nur Google betreffend, die Aktion „Entgoogeln wir das Internet!“ des Vereins Framasoft, von französischen Piraten empfohlen: Degooglisons Internet und ppalsace.fr (beide in französischer Sprache) +++ Kartellamtschef prangert Sonderstellung von Google an
  • Wie aus dem Nichts Kreditunternehmen, Banken, Versicherungen und Arbeitgeber treffen ihre Entscheidungen auf Basis der vorab gesammelten Informationen. Jemand, dessen Name auf Listen von Patienten auftaucht, die Antidepressiva nehmen, erhält im Zweifel keine Lebensversicherung; wer online nach Übergrößen sucht, muss sich möglicherweise mit schlechteren Konditionen beim Abschluss einer Krankenversicherung abfinden. Arbeitgeber entlassen Angestellte, weil ihnen deren politische Ansichten oder die sexuelle Orientierung nicht passen. freitag.de
  • Das Netz muss neutral bleiben Die Bundesregierung will sich für Überholspuren im Internet einsetzen. Das ist eine falsche Entscheidung. Die Leitungen im Netz müssen für alle ausgebaut werden. sueddeutsche.de/digital +++ Regierung versucht den Spagat bei Netzneutralität Die Regierung will es bei der Gleichbehandlung aller Daten im Internet allen recht machen und beides ermöglichen: Ein offenes, gleiches Internet für alle und eine Überholspur für Spezialdienste gegen Gebühr. faz.net +++ Petition zur Netzneutralität: Rettet das „freie Internet“ Auf Change.org lässt sich ein Appell mitzeichnen, wonach die Bundesregierung „das Zwei-Klassen-Netz“ verhindern soll. Auch die Opposition kritisiert die Regierungslinie scharf. heise.de/newsticker

Feuilleton

  • 500 Seiten pure Grausamkeit Waterboarding, Schlafentzug, Auspeitschen: In dem Bericht des amerikanischen Senats über die Verhörmethoden der CIA stehen jede Menge Grausamkeiten. Über hundert Gefangene wurden unter erbärmlichen Bedingungen festgehalten – und viele von ihnen systematisch gefoltert. faz.net: Folter durch die CIA +++ Die für die Folter verantwortlichen Politiker sind bis heute ohne Anklage. Aber Ex-Präsident Bush oder Donald Rumsfeld kommen wegen Strafanzeigen nicht mehr nach Europa. zeit.de: Die mühsame Jagd nach den Schuldigen +++ Eine der zentralen Schlussfolgerungen des Folterberichts des US-Senats ist: Folter ist zwecklos. sueddeutsche.de: Sinnlose Qual +++ zeit.de: Foltern mit System +++ Eine Bildgeschichte wirkt auch ohne Worte +++ Wenn der Westen seine Würde wiedererlangen will, müssen die Täter vor Gericht. spiegel.de: Für den Westen geht es jetzt um alles +++ Was nach der Folter kommt +++ Ex-Präsident Bush würdigt Folterer als Patrioten
  • Luxemburger Steueraffäre weitet sich aus Das Ausmaß der Steuervermeidung in Luxemburg ist deutlich größer als bisher bekannt: Vier der wichtigsten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt halfen Konzernen dabei, ihre Steuerzahlungen mit Erlaubnis Luxemburger Finanzbehörden teilweise drastisch zu senken. sueddeutsche.de/wirtschaft +++ Auch Disney sparte in Luxemburg laut tagesschau.de/ausland
  • Der Kampf um die Lunge der Welt Weiße Holzfäller zerstören den Amazonaswald. Wie drei Indianerstämme versuchen, sie daran zu hindern. zeit.de/zeit-magazin
  • Wer CC-Lizenzen vergibt, hat selbst Schuld. Viele Fotografen erlauben die Verbreitung ihrer Bilder auch für kommerzielle Zwecke. Flickr verdient mit solchen Creative-Commons-Fotos jetzt Geld, zum Ärger der Nutzer. zeit.de/digital
  • ZAPP Studie: Vertrauen in Medien ist gesunken Die ZAPP Redaktion hat eine Studie in Auftrag gegeben, um Gründe für eine angenommene Vertrauenskrise zu beleuchten. Schließlich ist das Vertrauen in die Berichterstattung für Journalisten unabdingbare Voraussetzung ihrer Arbeit. Die repräsentative Umfrage ergibt alarmierende Zahlen: ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp und tagesschau.de/kultur

Termine

  • 05.01.: Hamburgwahl: Tolerante Europäer gegen die Idiotisierung des Abendlandes #gegenpediga ab 17:30 auf dem Hamburger Ida-Ehre-Platz, siehe weitere Informationen
  • 05.01.: Team Presse – Mumble ab 20:00 Uhr, Pad
  • 05.01.: Sprechstunde mit dem Bundesvorsitzenden „Stefan @sekor Körner“ jeden Montag ab 21:00 Uhr im Mumble
  • 06.01.: Landesweiter SH-Stammtisch im Mumble ab 21:00 Uhr im Raum „Sonnendeck“
  • 07.01.: Hamburgwahl: Nachhaltig & Transparent | Energie- und Umweltpolitik für den ganzen Norden Info- und Diskussionsveranstaltung ab 18:00 Uhr in Hamburg
  • 07.01.: Öffentliche Sitzung des Landesvorstands SH ab 20:00 Uhr im Mumble-Raum „Schleswig-Holstein :: Vorstand“, siehe Liveprotokoll
  • 08.01.: Hamburgwahl: Treffen der Wahlkampfgruppe Wöchentliches Koordinierungstreffen ab 19:00 Uhr in Hamburg
  • 09.01.: Hamburgwahl: Das Hamburger Transparenzgesetz Info- und Diskussionsveranstaltung ab 18:00 Uhr in Hamburg
  • 10.01.+11.01.: Hamburgwahl: Wahlkampfaktionen am Wochenende, heute: „Plakatierungsaktion/Überkleben“; weitere Informationen auf Hamburgwahl::Hilfe!
  • 12.01.: Team Presse – Mumble ab 20:00 Uhr, Pad
  • 12.01: Sprechstunde mit dem Bundesvorsitzenden „Stefan @sekor Körner“ jeden Montag ab 21:00 Uhr im Mumble
  • 13.01.: Landesweiter SH-Stammtisch im Mumble ab 21:00 Uhr im Raum „Sonnendeck“
  • 15.01.: Hamburgwahl: Große Plakatierungsaktion bevor die besten Plätze vergeben sind; weitere Informationen auf Hamburgwahl::Hilfe!
  • 15.01.: Filmvorführung Citizenfour – Dokumentation von Laura Poitras über Edward Snowden und den größten Überwachungsskandal in der Geschichte der Menschheit; ab 20:00 Uhr im „KDW“, Waschpohl 20 in Neumünster – siehe auch netzpolitik.org und Alternativer Nobelpreis für Snowden
  • 15.01.: Öffentliche Sitzung des Bundesvorstands ab 20:00 Uhr im Mumble, weitere Informationen auf buvo.piratenpad.de
  • 17.01.: Kreisparteitag Kiel von 15:30 bis ca. 20:00 Uhr (Akkreditierung ab 15:00 Uhr) in der Landesgeschäftsstelle der Piratenpartei, Ringstraße 58 in 24103 Kiel
  • 17.01.: TTIP-Demo in Berlin am Potsdamer Platz, siehe campact.de
  • 18.01.: Koordinatorenkonferenz KoKoSH – Mumble ab 20:00 Uhr, siehe Pad
  • 19.01.: Team Presse – Mumble ab 20:00 Uhr, Pad
  • 19.01: Sprechstunde mit dem Bundesvorsitzenden „Stefan @sekor Körner“ jeden Montag ab 21:00 Uhr im Mumble
  • 20.01.: Landesweiter SH-Stammtisch im Mumble ab 21:00 Uhr im Raum „Sonnendeck“
  • 21.01.: Öffentliche Sitzung des Landesvorstands SH ab 20:00 Uhr im Mumble-Raum „Schleswig-Holstein :: Vorstand“, siehe Liveprotokoll
  • 24.01.: Hamburgwahl: Hamburg demonstriert Vielfalt Demonstration für Vielfalt und Akzeptanz! ab 10:00 Uhr in Hamburg
  • 24.01.: Piraten Sicherheitskonferenz in München siehe pirate-secon.org
  • 26.01.: Team Presse – Mumble ab 20:00 Uhr, Pad
  • 26.01: Sprechstunde mit dem Bundesvorsitzenden „Stefan @sekor Körner“ jeden Montag ab 21:00 Uhr im Mumble
  • 27.01.: Landesweiter SH-Stammtisch im Mumble ab 21:00 Uhr im Raum „Sonnendeck“
  • 29.01.: Öffentliche Sitzung des Bundesvorstands ab 20:00 Uhr im Mumble, weitere Informationen auf buvo.piratenpad.de
  • 05.02.: Hamburgwahl: AG Stadtentwicklung Koordinierungstreffen ab 19:00 Uhr in Hamburg
  • 15.02.: Bürgerschaftswahl Wahl zur 21. Hamburgischen Bürgerschaft
  • Termine in Schleswig-Holstein inkl. Piratentreffs und Stammtische siehe Kalender im Landesportal
  • Bundesweite Termine siehe Kalender auf pirateninfo.de
  • Neue Termine (in SH) bitte per E-Mail an termine@piratenpartei-sh.de

Herausgeber: Piratenpartei Deutschland, Landesverband Schleswig-Holstein, Ringstraße 58 in 24103 Kiel, Tel.: +49-431-55686974

V.i.S.d.P.: Christian Thiessen, Vorsitzender des Vorstands