Breitseite 2014/01

Schiff mit MöwenDer neue Newsletter des Landesverbands Schleswig-Holstein der Piratenpartei Deutschland,
Ausgabe 2014/01

Moin, Moin und Ahoi,

dies ist die erste Ausgabe der „Breitseite“, des Newsletters der Piratenpartei Deutschland, Landesverband Schleswig-Holstein.

Die gegenwärtigen politischen Probleme machen deutlich, dass die Piratenpartei mehr als je zuvor gebraucht wird. Mit der Breitseite werden wir deshalb regelmäßig über aktuelle politische Entwicklungen berichten, Einblicke in die Partei liefern, Wege zur Mitarbeit – und damit zur Verbesserung – aufzeigen sowie auf wichtige Termine hinweisen.

In einer Partei, in der der Mitmachgedanke so gelebt wird wie bei uns Piraten, passiert weit mehr, als eine einzelne E-Mail erfassen könnte. Wir werden versuchen, eine möglichst interessante Auswahl zu treffen. Gute Vorschläge dazu sowie Lob und Kritik erhoffen wir über die E-Mail-Adresse breitseite@piratenpartei-sh.de.

Die Redaktion der ersten Stunde
Michael Mette, Frank Walle, Torsten Krahn, Marcel Louwers, Arne Wulf und Hans vom Schloß


 

Aus den Regionen

  • Die Fraktion rief und die Basis kam: Piraten im Plenarsaal. Erstes „Basistreffen“ am 11. und 12. Januar im Kieler Plenarsaal. Weiterlesen… und weiterlesen…
  • Kieler Piraten gründen einen Kreisverband. Am Sonntag (19.01.2014) gründeten die PIRATEN Kiel auf ihrer Gründungsversammlung in der Kieler Pumpe einen eigenen Kreisverband. Weiterlesen…
  • PIRATEN-Aktionstag: Für eine faires Wahlrecht und gegen Überwachung. Unsere Samstagstour nach Hamburg beinhaltete den Internationalen Tag der Privatsphäre, eine Mahnwache gegen die Beschneidung des Hamburger Wahlrechts und die Volksinitiative gegen Gefahrengebiete Weiterlesen…
  • Das Landesportal enthält einen Überblick über alle „Piraten vor Ort“ Weiterlesen…

 

Aktuelle Ausschreibungen

  • Der Landesvorstand SH hat drei ehrenamtliche Positionen ausgeschrieben. Zu besetzen sind die juristische Beratung des Landesverbands, die Organisation der Plakatierung zur Europawahl sowie die Verwaltung unseres Zentrallagers in Neumünster. Weiterlesen…
  • Der Bundesvorstand der Piratenpartei sucht eine/n Datenschutzbeauftragte/n, Vorstandsmitglieder für die Europäische-Piratenpartei (PPEU) sowie Personen für die Wahlkampforganisation. Weiterlesen…

 

Aus der Landtagsfraktion

  • Aus für Handypeilung an Schulen. Keine Technik gegen Trickser: SPD, Grüne und SSW im Landtag folgten einem Antrag der Piraten. Weiterlesen…
  • Der Verfassungsschutz hat künftig 69 Kontrolleure. Nach einer Beschwerde der PIRATEN ist die Landesregierung von ihrer Praxis abgerückt, Fragen zur Tätigkeit des Verfassungsschutzes ausschließlich den sechs Mitgliedern der parlamentarischen Kontrollkommission zu beantworten. Weiterlesen…
  • Landesregierung versucht erfolglos Verbraucherschutz zu simulieren. „Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein muss die Öffnungszeiten ihrer Beratungsstellen in Kiel, Lübeck, Norderstedt, Heide und Flensburg einschränken.“ Weiterlesen…

 

Aus der Bundespresse

  • Unsere Themen im Europawahlkampf. Die Ergebnisse unserer Lime-Survey-Umfrage stehen fest – wir danken allen 2597 Teilnehmern für ihre Mitwirkung! Das von euch bestimme Thema mit dem wir in den Wahlkampf gehen werden, lautet „Bürgerrechte“. Weiterlesen…
  • Sicherheitsdienst im Kieler Jobcenter – Piraten fordern Umdenken! Anlässlich des verstärkten Einsatzes von Sicherheitspersonal im Jobcenter Kiel drängt die Piratenpartei Deutschland auf Deeskalation. Statt Aufrüstung durch schwarzgekleidete Wachleute fordern die PIRATEN ein sofortiges Aussetzen der Hartz IV-Sanktionen und eine grundsätzliche Neuorientierung in der Arbeitsvermittlung. Weiterlesen…
  • Besuch bei den Nachbarn: Die Aufstellungsversammlungen zur Europawahl der belgischen, luxemburgischen und österreichischen Piraten. Weiterlesen…

 

Fremde Federn

  • Piraten veröffentlichen Telefonnummern von Jobcenter-Mitarbeitern. Arbeitslose und Hartz-IV-Empfänger können Jobcenter meist nur über eine Telefonzentrale erreichen. Die Piraten wollen das ändern, was die Bundesagentur für Arbeit empört. Weiterlesen…
  • Geheimdienste greifen Daten von App-Nutzern ab. Spiele, Karten-Apps und soziale Netzwerke: Die Geheimdienste NSA und GCHQ spähen durch Smartphone-Apps die Daten der Nutzer aus. Über Anwendungen wie „Angry Birds“ sammeln sie verschiedene Daten, beispielsweise das Alter oder den Aufenthaltsort der Spieler – und ihre sexuellen Präferenzen. Weiterlesen…
  • 1.000 Euro bedingungsloses Grundeinkommen. Ralph Boes ist Philosoph, Autor und Vorstandsmitglied der „Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen e.V.“ in Berlin. Im Interview mit FreieWelt.net erklärt er, wie er sich das Modell des bedingungslosen Grundeinkommens vorstellt und warum er es für durchführbar hält. Weiterlesen…

 

Feuilleton

  • Brief der Woche (Podcast des SWR) Anhören…
  • Erkenntnisse durch Hubble (um die Verhältnismäßigkeiten ein wenig klarzurücken): Weiterlesen…
  • Kompromiss: Mindestlohn nur für Arbeitnehmer, die mehr als 8,49 € pro Stunde verdienen. Wichtiger Schritt zu mehr Lohngerechtigkeit! Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat am 28.01.2014 in Berlin die Pläne der Großen Koalition zum Mindestlohn vorgestellt. Weiterlesen…

 

Termine

  • 05.02.2014: Europa Regionalstammtisch der Piratenpartei in Horst Weiterlesen…
  • 06.02.2014: Treffen Europawahl-Mumble Weiterlesen…
  • 06.03.2014: Grillen der Kieler OB-Kandidaten (Veranstaltung des Kieler KV)
  • 08.+09.03.2014: „Barcamp Medien“ der Piratenpartei in Frankfurt / Main
  • 07.03.2014: Kreisparteitag in Kiel, u. a. mit der Frage, ob ein OB-Kandidat unterstützt werden soll
  • 22.3/23.03.2014: Zweites Livetreffen der Piraten-Renaissance, Gründung der weiteren AGs Weiterlesen…
  • Alle Termine im Überblick. Weiterlesen…

 

Wenn Du selbst auf Veröffentlichungen aufmerksam machen oder auf einen Termin hinweisen möchtest, sende eine E-Mail an breitseite@piratenpartei-sh.de.

Herausgeber: Piratenpartei Deutschland, Landesverband Schleswig-Holstein, Ringstraße 58 in 24103 Kiel, Tel.: +49-431-55686974 · V.i.S.d.P.: Sven Stückelschweiger, Vorsitzender des Vorstands
Redaktion dieser Ausgabe: C. M. Mette, F. Walle, T. Krahn, M. Louwers, A. Wulf und H. vom Schloß