Piraten auf Sylt unterstützen Zukunft.Sylt bei der Klage zum Erhalt der Geburtshilfe

Ein frohes neues Jahr!
Für Sylt und die Schwangeren der Insel ist es das definitiv nicht, denn seid dem 01.01.2014 gibt es auf der Insel wie an vielen anderen Standorten in Deutschland keine Geburtshilfe mehr.
Die Insel-Liste zukunft.sylt e.V. hat sich deshalb entschlossen, den Rechtsweg zu gehen und stellvertretend für die Menschen unserer Insel für das Recht auf Geburtshilfe zu klagen.

Zukunft.Sylt wir heute mit einem Antrag beim Verwaltungsgericht Schleswig auf Erlass einer Einstweiligen Anordnung gegen das Gesundheitsministerium zur Verpflichtung auf Erfüllung der im Krankenhausplan 2010 festgeschriebenen stationären Fachrichtungen (Geburtshilfe) den Rechtsweg beginnen.

Nach Rücksprache mit dem Gericht ist zwar unklar, ob Bürgerinnen und Bürger ihr Recht auf Grund- und Regelversorgung auf diesem Wege einklagen können, da es bisher keinen Präzedenzfall gibt, bei dem Menschen dieses bisher versucht haben. Dieser erste Schritt ist aber notwendig um z.B. auch vor dem Verfassungsgericht klagen zu können.

Insel-Liste zukunft.sylt e.V. wird formal dieses erste Verfahren führen, sind dabei aber schon jetzt von mehreren werdenden Elternpaaren und weiteren Insulanerinnen und Insulanern bevollmächtigt, die als Mitantragssteller genannt werden, deren Interessen mit zu vertreten.

Wenn auch sie gleich am Anfang mit dabei sein wollen und diesen Weg unterstützen wollen, können Sie mit dieser Vollmacht (hier zum Herunterladen als PDF klicken), die Sie bitte unterschrieben bis 14 Uhr (1.1.2014) entweder an 04651 32 00 96 faxen oder eingescannt an info@zukunft-sylt.de mailen.

Ein Prozesskostenrisiko entsteht ihnen dabei nicht, da wir dieses durch Spenden refinanzieren werden. Möchten sie uns auf diesen Weg unterstützen, können sie einen beliebigen Betrag unter dem Verwendungszweck RECHTSWEG GEBURTSHILFE auf das Konto von zukunft.sylt 496 709 700 bei der Deutschen Bank Westerland BLZ 215 700 24 (IBAN DE 67 2157 0024 0496 7097 00 BIC DEUTDEDB215) spenden, bis 200 € reicht der Zahlungsnachweis, bei Bedarf senden wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung.

Mitantragssteller können auf der Insel mit ersten Wohnsitz gemeldete Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie auf Sylt ansässige Institutionen sein. Alle, die sich heute 01.01.2014 bis 14 Uhr entschließen dabei zu sein, werden direkt im Antrag an das Gericht aufgelistet, später eingehende werden dann nachgereicht.

Die PIRATEN auf Sylt freuen sich , wenn Sie die Zukunft unserer Insel, unsere Ungeborenen und Schwangeren mit unterstützen und gemeinsam mit zukunft.sylt für die Wiederherstellung der Geburtshilfe auf Sylt kämpfen!


Weiter Informationen:


Kommentare

Ein Kommentar zu Piraten auf Sylt unterstützen Zukunft.Sylt bei der Klage zum Erhalt der Geburtshilfe

  1. Pingback: Piraten auf Sylt unterstützen Zukunft.Sylt bei der Klage zum Erhalt … | Sylttraum

Schreibe einen Kommentar

Weitere Informationen

Zukünftige Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Falls nicht anders angegeben ist gilt:

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.

Pressemitteilungen

Wenn Sie unser Pressemitteilungen erhalten möchten können Sie sich hier anmelden und ihre Themen wählen:
Sie bekommen eine Mail von uns, die Sie bitte bestätigen müssen. Wir möchten ja niemanden ohne seine Zustimmung Mails senden.