Aktuelle Einträge

Schon vor Monaten fragten die Piraten in der Gemeinde Sylt nach der Bestellung eines Datenschutzbeauftragten. Die Antwort damals: "Es werde rechtzeitig ein externer Datenschutzbeauftragter berufen". Auch hatten die Piraten am 26.03 vor dem Besuch der Webseite der Gemeinde Sylt gewarnt und einen Antrag eingereicht die Seiten offline zu nehmen bis die Datenschutzverstöße beseitige wurde. Die Reaktion damals: Die Sitzung wurde kurzfristig abgesagt. In der darauf folgenden Sitzung sagte der Bürgermeister zu, das bis zum Ablauf der Übergangsfirst die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eingeha...
Weiterlesen

 

„Der facebook-Datenschutzskandal ist in aller Munde.“ So beginnt eine Mitteilung der Gemeinde Sylt auf Facebook. Der eigentliche Skandal ist aber nicht die Kopplung und Verwendung von Daten durch Facebook – das nennt sich dort Geschäftsmodel. Der Skandal ist die Nutzung durch andere Firmen. Und der Skandal ist, das auch „normal“ Webseiten, durch einbinden von zusätzlichen Code Facebook oder auch Google erst ermöglichen Daten zu sammeln….. ... und zwar auch von Menschen die gar nicht bei ...
Weiterlesen

 

Modernisieren und Innovation fördern statt nur verbieten. Die Piratenpartei fordert Verkehrskonzepte neu zu denken. Die Probleme sind bekannt. Verbrennungsmotoren belasten die Luft und Lärm macht uns alle krank. In einem ersten Schritt schlagen wir vor auf dem Parkplatz Habsburg ein sogenanntes Mikrodepot zu errichten. Ein kleines Lager an dem Lieferfahrzeuge Pakete deponieren können oder direkt auf E-Lastenfahrräder umlagern können. Solchen Lastenfahrrädern könnte die Gemeinde ganztägig das B...
Weiterlesen

 

Zunächst mal möchte ich die Gelegenheit nutzen mich insbesondere bei Markus Gieppner und Björn Nielsen für die Zusammenarbeit in der gemeinsamen Faktion zu bedanken. Stets engagiert und vorbereitet habe Sie in den Ausschüssen und im Ortsbeirat die gemeinsame Fraktion vertreten, konstruktiv diskutiert und in aller Regel an den Fraktionssitzungen teilgenommen. In der heutigen Sitzung wurden durch die Bildung einer neuen Faktion Nachwahlen zu den Ausschüssen notwendig. Normalerweise folgen die G...
Weiterlesen

 

Die DB plant ab dem 1. November 2019 im Abschnitt Klanxbüll – Niebüll umfassend zu sanieren. Variante 1: Vollsperrung der Strecke während einer Dauer von 9 Tagen, beginnend an einem Freitag ab Betriebsschluss bis zu einem neuerlichen Betriebsbeginn am übernächsten Montag. Variante 2: Vollsperrung der Strecke an sechs aufeinander folgenden Wochenenden, nach Abfahrt des letzten Autozuges am Freitag bis zum Betriebsbeginn des ersten Autozuges am darauf folgenden Montag. Mit der Ankündigung d...
Weiterlesen