PIRATEN im Süden Schleswig-Holsteins bündeln Kräfte

(CC BY SA 4.0) Uli König

In einer gemeinsamen Mitgliederversammlung für Herzogtum-Lauenburg, Stormarn, Ostholstein sowie der Hansestadt Lübeck am vergangenen Samstag haben sich die PIRATEN personell und thematisch neu aufgestellt.

Als Sprecher des überregionalen Verbands wurde Arne Wulf aus Badendorf gewählt. Ihm sind Werner Horstmann und Nils van Eeckhoutte aus Lübeck als Generalsekretäre zur Seite gestellt worden.

Neben den personellen Entscheidungen wurden auch thematische Schwerpunkte gesetzt. Zu diesen zählen die Kernthemen Datenschutz und Bürgerbeteiligung, welche durch Aufklärung über alltägliche Überwachung und die Einführung von Werkzeugen wie Streaming und offene Haushalte umgesetzt werden sollen. Ebenso wurde die Forderung nach Netzausbau insbesondere im ländlichen Raum aufgestellt, um Schulen angemessen mit Glasfaser anbinden zu können. Der Aufbau eines flächendeckenden überregionalen Freifunknetzes, welches allen Menschen jederzeit anonymen Zugang zum Internet gewährt, wurde ebenfalls beschlossen. 

Ein weiteres Thema war Bürgerbeteiligung im Rahmen der Flüchtlingspolitik, um eine gute Anbindung von Flüchtlingen an eine angemessene Infrastruktur für die Willkommenskultur in unserem Land zu ermöglichen. Auch die Auswirkungen von Bundes- und Europathemen wie die Feste Fehmarnbelt-Querung, Fracking und TTIP auf das Leben vor Ort wollen die PIRATEN deutlicher machen, damit die Bürger eine Chance haben, sich eine Meinung zu bilden und an dem politischen Diskurs zu beteiligen.

Alle Themen werden in den kommenden Wochen detailliert ausgearbeitet und durch Veranstaltungen sowie Aktionen und Anträge in allen Regionen in die Tat umgesetzt.


Weitere Informationen

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Fracking - Nein Danke!