Offener Brief an die CDU/CSU und SPD

In einem Öffentlichen Brief fordern über 30 Bürger- und Umweltinitiativen aus ganz Deutschland von SPD und CDU/CSU die Aufnahme eines Fracking-Verbotes in den Koalitionsvertrag. Erdgas und Erdöl mit dieser umstrittenen Methode zu fördern, mache energiepolitisch keinen Sinn, heißt es in einem am Montag in Bonn veröffentlichten Offenen Brief an die Koalitions-Arbeitsgruppen Energie und Wirtschaft.

Die Umweltschützer warnen vor der Verunreinigung unsere Trinkwasser-Ressourcen sowie dem Austritt von klimaschädlichem Methangas und Erdbeben, und fordern die sukzessive Abkehr von fossilen Energieträgern.

Link: zum Inhalt des offenen Briefes

 

Veröffentlicht von herausgeber

Dieser Account wird für automatische Publikation u.a. von Terminen aus anderen Instanzen oder externen Quellen verwendet.

2 Kommentare

  1. Drei Fehler ausgebessert :
    Wer sich nur ein wenig vom Volke schlau gemacht hat, also die Zusammenhänge zum Fracking nachverfolgt und die Konsequenzen bedenkt, somit auch das Risiko was selbst noch Jahre später bestehen bleibt auch mit einkalkuliert, der kann doch nicht allen Ernstes, schon gar nicht als Verantwortungsträger und Eidesleister dieses Landes den Schutz des Lebens, der Umwelt/Mitwelt derart vernachlässigen, sogar opfern, um seiner Lobbyistenvertreterfunktion Vorrang einzuräumen und all das abnicken, was irgend technisch möglich und an ihn herangetragen wird, er sie solle dafür stimmen !

    Geht’s noch ? Ich sah, wie Gas aus dem Leitungshahnen in der Küche kam bei einem entfernten Bekannten, er könnte das abfackeln und zeigte es prompt, das Gift bricht sich also Bahn in die Haushalte durch die Leitungen, die eingesetzte Fracking-Chemiekaliensuppe ist das eine und das andere sind die Methanblasen, die unkontrolliert entstehen, bzw aufbrechen !
    Schon damals meinte man, man könne mit Nuklearsprengungen ins tiefe Erdgestein großes Gasvorkommen zutage fördern und selbst das funktionierte irgendwo und irgendwie einige Male, aber mit den allerübelsten Nebenwirkungen, daher ließ man es sein !

    Die Unvernunft geht noch immer offenbarer vor, sobald Geld oder Macht gerochen wird. Der Evolutionstrend ist rückläufig seit ca 15 Jahren und die Gier als auch Devolution darf nicht weiter maßgeblich den Kurs bestimmen, andernfalls rotten sich die Menschen durch Unvernunft wie einst das frühere Atlantis abermals aus. Dem voran gehen wird arges Siechtum als auch böseste Unruhen. Und da kommt eines zum anderen !

    Beendet die experimentellen Pläne dieses Frackings, es muss die Freie Energie Ordnung als Basis auf den Tisch, die einstmals Tesla anhand einiger Patente bewies und die durch die Banken Morgan, Warburg etc unter Vorsatz unterschlagen wurden, um sich auf Jahrzehnte ihre Billionen schweren Ego-Machteinflüsse zu zementieren, denn sie hätten sie verloren, sobald jeder selbst seine Energie erzeugen könnte, was sodann bereits möglich gewesen wäre schon vor 100 Jahren !

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.