Piraten begrüßen Pläne für Pendler-Ticket in Schleswig-Holstein

Bild: CC-BY Tobias M. Eckrich

Nach Informationen der Piraten will die schleswig-holsteinische Verkehrsservicegesellschaft (LVS) im Herbst 2013 ein vergünstigtes Jobticket für Pendler einführen. Der Verkehrsexperte der Piraten im Landtag Patrick Breyer begrüßt den Schritt: „Gerade für Pendler in der Metropolregion Hamburg ist es überfällig, dass die hohen Fahrkartenpreise auf ein attraktiveres Maß gesenkt werden. Letztlich wollen wir Piraten in Schleswig-Holstein einen gänzlich fahrscheinlosen Nahverkehr testen, um das Verkehrsangebot auch in Zeiten einer älter werdenden Gesellschaft ausbauen zu können.“

Der Spitzenkandidat zur Kommunalwahl der Piratenpartei im Kreis Steinburg Dr. Siegfried Hansen merkt zu den Jobticket-Plänen allerdings auch kritisch an: „Die Mindestabnahme von voraussichtlich 10 Tickets pro Firma erscheint uns deutlich zu hoch. Damit werden alle Mitarbeiter von kleinen Unternehmen unnötig ausgegrenzt.“ Einige andere Verkehrsverbünde sehen keine oder keine so hohe Mindestabnahmemenge vor.

Inhaber des geplanten „FirmenTickets“ sollen an Wochenenden und Feiertagen drei Kinder bis 14 Jahre kostenlos mitnehmen dürfen, in Zügen auch einen Erwachsenen. Finanziert werden soll das FirmenTicket durch die schleswig-holsteinischen Verkehrsunternehmen und in den ersten drei Jahren durch das Land Schleswig-Holstein.