Archiv vom Monat: Oktober 2014

"Der umgangssprachliche Begriff Altlast bezeichnet einen abgrenzbaren Teil der Erdoberfläche, der infolge früherer menschlicher Tätigkeiten gesundheits- oder umweltschädliche Veränderungen des Bodens oder des Grundwassers aufweist, wodurch die durch Rechtsnormen geschützte Mindestqualität nicht mehr gegeben ist." - de.wikipedia.org Von Altlasten haben wir in Preetz mehr als genug.  Aufgrund der Vergangenheit der Stadt als Schusterstadt waren in Preetz viele Schlachtbetriebe und Gerbereie...
Weiterlesen

Nach langer Vorlaufphase, der Einsetzung von Arbeitskreisen und Expertenrunden und der Schaffung einer finanziellen Basis, hat sich die Stadtvertretung der Stadt Preetz für die Einführung eines digitalen Ratssystems entschieden. Dieses soll im 4. Quartal 2014 zur Verfügung stehen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Weniger Papier, Einsparungen in der Verwaltung, Zugriff auf Daten während der Sitzungen und die Möglichkeit für schnellere Reaktionen auf Änderungen. (Wichtig u.A. für den Bauausschus...
Weiterlesen

Nicht in jedem kommunalen Parlament sitzen Piraten, daher sind unsere Möglichkeiten der Teilnahme an der Kommunalpolitik manchmal begrenzt. Eine Möglichkeit zur Teilnahme bietet die Einwohnerfragestunde, welche in den Geschäftsordnungen oder Hauptsatzungen der Gemeinden und Kreisen geregelt ist, doch hier ist der Einfluss auf die Gestaltung nicht besonders hoch. Eine weitaus effektivere Möglichkeit bieten in Schleswig-Holstein die Paragraphen der Gemeinde oder Kreisordnung des Landes Schleswi...
Weiterlesen

Auch in Preetz haben die PIRATEN und engagierte Bürger aus der Stadt und dem Umland gegen das Freihandelsabkommen mit den USA – TTIP – protestiert und im Rahmen der europaweiten Bürgerinitiative Unterschriften dagegen gesammelt. In 3.700 Städten bundesweit wurden über 100.000 Unterschriften gesammelt, in Preetz allein 136 . Bei dem Versuch Unterstützer für unsere Sache zu finden, stellte sich als größte Herausforderung dar, dass viele Preetzer Bürger sich nicht hinreichend informiert fühlten,...
Weiterlesen

Ohne als Piratenpartei im Kreis Plön jemals tot gewesen zu sein, mussten wir doch feststellen, dass wir dem Sprichwort „Tue Gutes und rede darüber“ in der Vergangenheit nur teilweise gerecht wurden.   So konnten wir beispielsweise in Preetz, insbesondere unter Zuhilfenahme des Paragraphen 16e Gemeindeordnung einiges an frischen Wind in die kommunale Politik bringen, auch ohne selber in der Gemeindevertretung als Piratenpartei vertreten zu sein. Auch bedienten wir als eine der erste...
Weiterlesen

Weitere Informationen

Bürgerbegehren für Beiräte

Zukünftige Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Neueste Kommentare