Populismus und Kultur

Kreistag 15.07.2016

Studien zum Thema Rechtsorientiertheit in der Region NF sind seit Jahren eindeutig: besonders unter Jugendlichen gibt es einen deutlichen Anteil solcher, die mit Kern-Aussagen rechtsextremer und rechtspopulustischer Gruppierungen symphatisieren.

Während des heutigen Kreistages wurde dies nicht nur und vornehmlich durch einen Auftrag an den Kultur und Bildungsausschuss explizit benannt, es wurde vielmehr und mehrmals im Kontext zwischen Aufgabestellungen der Kreiskultur-Arbeit und der generellen Aufgabestellung von Kultur deutlich, dass die Förderung kultureller Identität ein Kernstück vorbeugender Kulturarbeit ist.

Der heute verabschiedete Kulturentwicklungsplan beschreibt die Nordfriesische Kulturarbeit als eine allumfassende Konzeption, die soziokulturelle Unterschiede nicht problematisiert, sondern als substanzielles Element begrüßt.

Aber die große Aufgabe wird in Zukunft nicht darin bestehen, gute Argumente für kulturelle Vielfalt zu finden; Kernfrage wird vielmehr sein, wie wir die in der ländlichen Region wachsende Schicht von Jugendlichen mitnehmen, die sich von der elitär geprägten Kulturarbeit der Gegenwart abgehängt fühlen. Dabei ist das Internet ein Tor, das wir als Politik, viel mehr als bisher, und für ihre Hauptzielgruppe erschließen müssen.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Zukünftige Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Neue Kommentare