Listenkandidaten

Listenplatz 1: Dr. Patrick Breyer

Alter:

39

Beruf:

Jurist

Für Dithmarschen will ich ein Ende der Basta-Politik des Landes bei der Planung von Windparks erreichen: Gemeinderatsbeschlüsse und Bürgerentscheide zur Ausweisung neuer Windparks müssen wieder verbindlich werden. Es braucht auch mehr Transparenz durch Veröffentlichung eingehender Genehmigungsanträge und ein neues Verfahren der Lärmmessung. In Sachen Mobilität brauchen wir eine verlässliche Landesförderung von Bürgerbusinitiativen, damit sich mehr Bürgerbusvereine bilden. Und die beantragten Ölbohrungen an drei weiteren Stellen im Wattenmeer müssen gestoppt werden, um das Risiko einer Ölkatastrophe an unserer Küste abzuwenden.


Listenplatz 2: Friederike Mey

Alter:

25

Beruf:

Jurastudentin

Die Piraten sind nicht tot, ganz im Gegenteil. In den vergangenen viereinhalb Jahren hat unsere Fraktion gezeigt, dass sie sehr gute Arbeit leistet und hat im Landtag die meisten Initiativen eingereicht. Bürgerrechte, Transparenz und Mitbestimmung sind essentielle Themen, die nicht auf der Strecke bleiben dürfen. Daher treten wir zur Landtagswahl im Mai 2017 erneut mir einem hervorragenden Team an, um weiterhin Missstände in Schleswig-Holstein aufzudecken und für ein gemeinsames Schleswig-Holstein zu kämpfen.


Listenplatz 3: Wolfgang Dudda

Alter:

59

Beruf:

Zollbeamter

Getreu dem klugen Satz „Was hier wohl los wäre, wenn die Menschen wüssten, was hier los ist.“ (Tucholsky), müssen die Menschen wissen und verstehen, was Politik will. Dazu ist Transparenz genauso nötig wie eine leicht verständliche Ausdrucksweise.“

 

 


Listenplatz 4: Toni Köppen

Alter:

34

Beruf:

 

„Bodenständige, ehrliche Politik für die Bürger vor Ort zu machen, ist mein Anspruch und mein Versprechen.“

 

 

 


Listenplatz 5: Andreas Halle

Andreas_Halle

Alter:

41

Beruf:

 

 

 

 

 


Listenplatz 6: Uli König

Alter:

34

Beruf:

Informatiker

„Ich habe mit den Piraten in Schleswig-Holstein in den letzten 5 Jahren einiges bewegt, aber es gibt noch mehr zu tun. Es ist wichtig, dass wir Piraten die anderen Parteien weiter in die digitale Gegenwart treiben.“

 

 


Listenplatz 7: Kathrin Jasper-Ahlers

Alter:

40

Beruf:

Technische Redakteurin

Ich bin Pirat, weil ich diese „Über unsere Köpfe hinweg“-Politik leid bin. Ich möchte eine Politik, die sich an dem Willen der Bevölkerung orientiert und nicht am Willen von Konzernen und von Konzernen bezahlten Politikern.“

 

 


Listenplatz 8: Arne Wulf

Alter:

24

Beruf:

Softwareingenieur

„Auf die Probleme der Zukunft können wir nicht die Antworten der Vergangenheit geben. Den Umbruch unserer wirtschaftlichen und sozialen Systeme durch die Digitalisierung müssen wir aktiv gestalten, zum Wohle der Bevölkerung und nicht der Wirtschaft!“

 

 


Listenplatz 9: Sven Bielawa

Sven_Bielawa

Alter:

 

Beruf:

 

„Politik ist die Einmischung in die eigenen Angelegenheiten.“

 

 

 


Listenplatz 10: Hans-Joachim Rotermund

Alter:

67

Beruf:

Gesundheits- & Krankenpfleger

Für die Piraten steht der Mensch im Mittelpunkt  politischer Bemühungen. Gesundheits- und Sozialpolitik sind in unerträglichem  Maß dem ökonomischen Primat unterworfen. Wir Piraten setzen uns für bessere  Bedingungen im Gesundheitwesen und Teilhabe sozial Benachteiligter an der  Gesellschaft ein. Stichworte hierzu sind Pflegenotstand, Altersarmut,  mangelhafte Krankenversorgung im Land, Krise in der Geburtshilfe,  Bundesteilhabegesetz, Hartz4.“

 

 


Listenplatz 11: Matthias Büenfeld

Alter:

 

Beruf:

 

 

 

 

 


Listenplatz 12: Henning Lange

Henning Lange

Alter:

41

Beruf:

 

 

 

 

 


Listenplatz 13: Gerald Hinz

Gerald_Hinz

Alter:

51

Beruf:

Betriebswirt

 

 

 

 


Listenplatz 14: Volker Widor

Alter:

41

Beruf:

 

 

 

 

 


Listenplatz 15: Axel Sieck

Alter:

41

Beruf:

 

„Ich kandidiere, weil ich an die Ziele der Partei glaube und von diesen überzeugt bin. Unabhängig von Umfragewerten und Presseberichten. Mir liegt die Bürgerbeteiligung, insbesondere bei der Energiewende, am Herzen.“

 

 

 


Listenplatz 16: Sven Ludzuweit

Alter:

41

Beruf:

Staatlich geprüfter Techniker

Ich werde die Anliegen und Sorgen meines Wahlkreises in Kiel vertreten. Sinnvoller Umweltschutz ist mir wichtig.“

 

 


Listenplatz 17: Andreas Heinrich

Alter:

32

Beruf:

Müllwerker

Die gute Zusammenarbeit mit Bürgerinitiativen auf dem Kieler Ostufer bestätigt uns immer wieder darin, dass wir gemeinsam mit den Menschen viel erreichen können!