Neue politische Geschäftsführerin gewählt – Rückenwind für die Kommunalwahl

Katharina Nocun (Bild: CC-BY – Ralf ter Veer)

Katharina Nocun (Bild: CC-BY – Ralf ter Veer)Auf ihrem Bundesparteitag in Neumarkt hat die Piratenpartei Deutschland eine neue politische Geschäftsführerin gewählt. Katharina Nocun aus Niedersachsen setzte sich mit 81,7 Prozent der Stimmen klar gegen drei weitere Kandidaten durch. Die Netzaktivistin war bislang Themenbeauftragte für Datenschutz der Piratenpartei Deutschland und kandidiert für die Bundestagswahl in Niedersachsen auf Listenplatz 2.

„Die Piratenpartei ist die politische Kraft des Kommunikationszeitalters. Es geht um ein Gesellschaftskonzept, das neue Möglichkeiten durch technologischen Wandel auf alle Lebensbereiche vordenkt. Technologischer Wandel bietet immer neue Chancen für eine Gesellschaft. Wir sind diejenigen, die die Chancen zum Wohle aller nutzen wollen. Und es geht darum, wie wir in einer globalen Kommunikationsgesellschaft die Zukunft der Demokratie gestalten wollen“, so die politische Geschäftsführerin.

Die vielseitig interessierte Studentin (Politik, Wirtschaft, Philosophie, Wirtschaftsinformatik) engagiert sich seit Langem in mehreren Interessenverbänden für ein freies, unzensiertes Internet und gegen die Aufweichung des Datenschutzes. Als politische Geschäftsführerin will sie erreichen, dass die Menschen der Politik wieder vertrauen können.

Oliver Grube, Henstedt-Ulzburger Listenkandidat der PIRATEN zur Bundestagswahl, gratulierte Katharina Nocun in Neumarkt zur Wahl als neue Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland: „Für die Piraten im gesamten Bundesgebiet ist ihre Wahl auch ein starkes Zeichen für den Aufbruch in einen spannenden Wahlkampf. Speziell für Schleswig-Holstein, wo am 26.5.2013 Kommunalwahlen stattfinden und wo in diversen Kreisen die Piraten um einen Einzug in die lokalen Parlamente kämpfen.“