Protokoll vom Kreisstammtisch in Norderstedt am 04.04.2013

Teilnehmer

7 Personen anwesend (Frank W., Henrik, Ingo, Markus, Michael, Oliver, Ramon)

Der Regionalstammtisch beginnt um 19:53 Uhr. Ingo übernimmt die Leitung des Kreisstammtisches, Markus führt Protokoll.

Die Teilnehmer des Kreisstammtisches sind enttäuscht, dass so wenige Personen anwesend sind.

 

TOP1 – Wahlkampf

  • Kaperbrief: Es werden 5000 Exemplare bestellt, da sich dies finanziell rechnet. Verteilung läuft über Markus, der über die Segeberger Mailingliste kommuniziert, wenn die Kaperbriefe geliefert wurden. Alle Piraten im Kreis sind dann angehalten, beim Verteilen (z.B. in Briefkästen, auf Infoständen, an Bahnhöfen etc.) zu unterstützen.
  • Plakate:
    • Wir beschränken uns auf die existierenden Hohlkammerplakate, da ein Druck neuer Plakate oder das Aufkleben von A1-Papierplakaten auf alte Hohlkammerplakate zu teuer bzw. zu aufwendig ist.
    • Die Plakate werden am Samstag, 06.04. durch Thomas W. im Lager in Neumünster abgeholt und weiterverteilt.
    • Markus kommuniziert über die Liste, wenn die entsprechenden Genehmigungen zur Plakatierung eintreffen. Im entsprechenden Pad unter https://kreispiraten.piratenpad.de/Orgapad-Plakate kann sich dann jeder für Bereiche seiner Wahl eintragen, in denen er plakatiert und dafür verantwortlich ist, dass diese Plakate nach der Wahl zeitnah wieder abgehängt werden.
    • Anzahl der Plakate je Verwaltung:
      • Bad Bramstedt, Stadt – 40 Stk.
      • Bad Bramstedt-Land, Amt – 20 Stk.
      • Bad Segeberg, Stadt – 60 Stk.
      • Boostedt-Rickling, Amt – 20 Stk.
      • Bornhöved, Amt – 20 Stk.
      • Ellerau, Gemeinde – 20 Stk.
      • Henstedt-Ulzburg, Gemeinde – 40 Stk.
      • Itzstedt, Amt – 20 Stk.
      • Kaltenkirchen, Stadt – 40 Stk.
      • Kaltenkirchen-Land, Amt – 20 Stk.
      • Kisdorf, Amt – 20 Stk.
      • Leezen, Amt – 20 Stk.
      • Norderstedt, Stadt – 100 Stk.
      • Trave-Land, Amt – 20 Stk.
      • Wahlstedt, Stadt – 20 Stk.
      • Insgesamt: 480 Stück
    • Plakatmotive:
      • 00 – „Mehr Inhalt“
      • 60 – „Orange isst gesund“
      • 60 – „Ich will so leben wie ich bin“
      • 60 – „Echte Mitbestimmung“
      • 60 – „Wir sind Romantiker“
      • 40 – „Nächster Halt“
      • 60 – „Transparenz“
      • 00 – „Freies Wissen, Freie Menschen“
      • 40 – „Warum hänge ich hier eigentlich“
      • 40 – „Trau keinem Plakat“
      • 60 – „Demokratie/Transparenz/Bürgerrechte“
      • 20 – „Uns gefällt der Fehmarnbelt“
      • Insgesamt 500 Stück

 

  • Es wird angeregt, im Internet kreisweit nach Podiumsdiskussionen zu suchen und die Veranstalter ggf. zu kontaktieren, um so eine Einladung zu einer Podiumsdiskussion zu erwirken. Ramon kümmert sich um die Suche und teilt uns das Ergebnis mit.
  • Das Vorhaben, eine eigene Podiumsdiskussion in H-U zu organisieren, wird, aufgrund des zu hohen Organisationsaufwands, nicht weiter verfolgt.
  • Vorschlag: „Politiklotsen“ (Ursprung der Idee: http://www.marinaslied.de/?p=771 ). Hierbei werden die Wahlprogramme der übrigen Parteien gesichtet und sachlich kommentiert, um den Bürgern Infos an die Hand zu geben. Dieses Thema soll auf den jeweiligen Stammtischen besprochen werden. Für Henstedt-Ulzburg organisiert Oliver die Kommunalwahlprogramme der ortsansässigen Parteien.

 

TOP2 – Aktueller Stand „Transparenzkarte“

Es gibt erste programmiertechnische Ansätze die Datensammlung und deren grafische Präsentation. Frank W. erhält das aktuelle Material und kümmert sich um den weiteren Ablauf.

 

TOP3 – Kreisportal

Es wird vorgeschlagen, die Unterinstanzen Bad Segeberg, Henstedt-Ulzburg und Norderstedt nicht weiter aktiv zu betreiben, die existierenden Termine und Artikel ins Kreisportal zu übertragen und die Stammtisch-Domains auf das Kreisportal bzw. eine Stammtischseite im Kreisportal umzuleiten. Ziel ist es, künftig ein aktives Kreisportal zu unterhalten, anstelle von vielen, teilweise sehr inaktiven, Unterbereichen.

Technisch ist dies ohne weiteres machbar. Die Anwesenden Personen sprechen sich aktuell aber gegen eine entsprechende Änderung aus. Nach der Wahl sollte das Thema nochmal eingehend besprochen werden.

 

TOP4 – Aktueller Stand zur Aufstellung für die Norderstedter Kommunalwahl

Es wird kurz der aktuelle Sachstand angesprochen.

Es gibt Überlegungen, wie Norderstedt im Kreiswahlkampf unterstützt werden kann. Es wird darum gebeten, dass die Norderstedter, wenn Hilfe bei Infoständen etc. benötigt wird, dies über die Segeberger Mailingliste kommunizieren.

 

TOP5 – Sonstiges

– entfällt –

 

Der offizielle Teil des Kreisstammtisches wird um 22:45 Uhr beendet. Es folgt eine offene Diskussion.