Tag Hindenburgufer

Manche Lösungen sind so einfach, dass man sich nur darüber wundern kann, warum nicht schon vorher einer drauf gekommen ist. Bestes Beispiel ist der jüngste Vorstoß der Kieler Piraten, die das Hickhack ums Hindenburgufer beenden wollen. Sie fordern in ihrem jüngsten Programm-Update, die Straße umzubenennen – und zwar in Hindenburgufer. Weiterlesen

Die PIRATEN der Landeshauptstadt haben am Sonntag im Zuge einer Gebietsversammlung im Restaurant Greenfields ihr Kommunalwahlprogramm erweitert. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen die Abschnitte über Energiepolitik (Pro Gaskraftwerk, langfristige Dezentralisierung, mehr Erneuerbare) und Betreuung von Kindern in Schulen und Kitas (effektive Sanierung, wohnortnahe Bildung, gezielte Sprachförderung). Weiterlesen

10.03.2013:Die Kieler PIRATEN halten die Anstrengungen zur Umbenennung des Hindenburgufers für fehl am Platz. Statt Geld und Arbeitszeit für die Änderungen von Straßennamen aufzuwenden, sollten dringlichere Angelegenheiten in der Landeshauptstadt angegangen werden. Die PIRATEN fordern die Ratsversammlung auf, ihren Blick lieber auf Kiels Zukunft zu richten und beispielsweise die flächendeckende Kinderbetreuung und die nachhaltige Sanierung der Schulen zu gewährleisten. Weiterlesen