Proteste beim Matjesanbiss

Demo Matjeswoche

Wir Glückstädter geben nicht auf! Begleitend zur Petition von Heiko Schlüter „Verbindlicher Halt der Marschbahn in Glückstadt“ demonstrierten engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter der politischen Parteien in Glückstadt in Anwesenheit von Staatsekretär Dr. Nägele aus dem Kieler Verkehrsministerium, der zur Eröffnung der Glückstädter Matjeswochen erschienen war, für den dauerhaften Verbleib des Halts der Marschbahn in Glückstadt. (Bericht in der Norddeutschen Rundschaum vom 14.06.2013, „Glückswochen für die Matjesstadt“).

Dazu Dr. Siegfried Hansen, Fraktionsvorsitzender der Piraten in Glückstadt und Kreistagsabgeordneter für den Kreis Steinburg: Ganz Glückstadt steht hinter unserer Forderung, das haben wir hier eindrucksvoll erlebt. Wir hoffen, dass bei den Verantwortlichen in Kiel endlich die Sperren im Kopf fallen und auch sie der Koalition der Vernunft beitreten. Der Bahnhalt der Marschbahn in Glückstadt muss erhalten bleiben. Eines geben wir allerdings Staatssekretär Dr. Nägele auch mit auf den Weg: Sollte in Kiel keine Einsicht einkehren, dann gilt hier an der Küste „Wer Wind sät, wird Sturm ernten und auf uns Glückstädter bezogen wird aus dem Sturm ein Orkan“. Wir werden nicht eher ruhen, bis unsere berechtigte Forderung erfüllt wird, ganz nach dem Motto unseres Stadtgründers: „Dat schall glücken und dat mutt glücken!“