Vernetzungstreffen Bedingungloses Grundeinkommen in Kiel

Dithmarscher Piraten vernetzen sich

Treffen mit der Bürgerinitiative für ein Bedingungsloses Grundeinkommen

Lothar Larsen und Frank Burkhard trafen sich mit der Bürgerinitiative für ein Bedingungsloses Grundeinkommen und dem Bundestagsabgeordneten der Grünen, Arfst Wagner in Kiel.

Ziel des Besuches war eine Vernetzung bei der überparteilich, gemeinsam mit Bürgerinitiativen und dem Netzwerk BGE  Wege gefunden werden sollen, um  gemeinsam ein Bedingungsloses Grundeinkommen etablieren zu können. Das Bedingungslose Grundeinkommen, BGE genannt,  soll allen Bürgern, bedingungslos und frei von Abgaben, im wahrsten Sinne des Wortes, zur Verfügung gestellt werden. Dabei ist ein wichtiges Merkmal, dass das BGE ohne Antrag und ohne Erniedrigung  bzw. der Offenlegung der gesamten Lebensumstände bei den zuständigen Behörden gewährt wird.  Das BGE soll eine Grundsicherung sein um ein menschenwürdiges Leben führen zu können. 

Laut statistischem Bundesamt müssen zusätzlich zu den ALG I-Empfängern etwa fünf bis sechs Millionen Menschen von Hartz IV leben bzw. müssen ihr Einkommen mit Hartz IV aufstocken, damit sie über die Runden kommen. Nicht mitgerechnet sind in dabei die Menschen, die nicht in der Statistik aufgeführt werden. Das sind zum Beispiel erwerbslose Menschen über 55 Jahren, Menschen, die in irgendwelchen sinnlosen Maßnahmen stecken, Menschen,  die schon aufgegeben haben, Mütter,  die nach einer Erziehungspause wieder in das Berufsleben einsteigen wollen, Rentner die von ihrer kleinen Rente nicht leben können, ….. die Liste ist lang.

Gegen diese geschätzten 12.000.ooo Menschen ohne Arbeit stehen 437.000 offene Stellen. Die Politiker wissen das, unternehmen aber nichts dagegen.  Heute leben bereits 60% der Menschen von Transferleistungen, lediglich nur 40% haben ein Erwerbseinkommen. Einkommen ohne Arbeit ist also nichts Neues.

Aus diesem Wissen heraus setzten sich Piraten für ein BGE ein, um ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Es wäre ein Weg aus der aufgezwungenen Abhängigkeit, ohne Armut und Demütigung durch Hartz IV.