Prozess gegen Strand-Eintritt: Piratenpartei Schleswig-Holstein fordert Abschaffung der „Strand-Maut“

Foto: (CC BY-SA 4.0) Martin Federsel
Im Vorfeld des morgigen Prozesses um Strandgebühren an der Nordsee fordert die Piratenpartei Schleswig-Holstein die Landesregierung zur Abschaffung von Gebühren für die Nutzung der Strände des Landes auf.
Dazu Christian Thiessen, Landesvorsitzender der Piratenpartei:
„Unser Naturerbe und unsere Strände gehören allen Menschen. Ihr Genuss sollte jedermann unentgeltlich gestattet sein – das wollen wir Piraten in der Verfassung festschreiben. Die Kurtaxe wird immer wieder von Gästen als intransparente Extra-Gebühr und als Abzocke wahrgenommen. Schleswig-Holstein sollte als erstes Bundesland kurtaxenfrei werden und auf eine Gastgeberkurabgabe umstellen. Das würde dem Tourismus in Schleswig-Holstein ein bundesweites Alleinstellungsmerkmal verschaffen.“
Hintergrund: Über die Rechtmäßigkeit von Strandgebühren an der Nordsee soll am morgigen Dienstag (19. Januar) das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg entscheiden.