Demo gegen Fracking in Waabs

Fracking – wir sind auch nach der Wahl noch dagegen!
PIRATEN unterstützen das Anliegen der örtlichen Bürgerinitiative und des Wasserbeschaffungsverbandes Schwansen: Trinkwasser ist Leben! An der Demonstration in Waabs am vergangenen Freitag nahmen Piraten aus Kreis und Land teil. Die Gemeinde hatte die Demonstration hervorragend vorbereitet. Hinweisschilder wiesen einen extra Parkplatz aus, der auch dringend benötigt wurde. Kennzeichen aus dem gesamten Schleswig-Holstein ließen erkennen, dass das Interesse über die Gemeindegrenzen hinweg groß war. Bereits um halb fünf füllte sich der Parkplatz und Mitglieder einer Bürgerinintative hatten eine Wagenladung mit Schildern gebastelt, die sie an Mitstreiter verteilten: „Trinkwasser ist Leben!“.

Fracking – wir sind auch nach der Wahl noch dagegen! Der Vorsitzende der PIRATEN des Kreisverbandes Rendsburg Eckernförde, Lothar Lemke, reihte sich ebenso in den Demonstrationszug ein, wie der Fraktionsvorsitzende der PIRATEN im Landtag, Torge Schmidt. Bei strahlendem Wetter startete die Demonstration an der Schule, ging durch das Dorf und endete am Wasserwerk. Auch wenn keine Parolen gerufen wurden, so hielt doch jeder zweite Teilnehmer ein selbstgebasteltes Schild mit seinem Widerspruch gegen die Ölbohrung hoch. Die Ablehnung ging durch alle Altersgruppen. Besonders bunt und phantasievoll waren die Schilder der Jugendlichen.

Auch Bürgermeister der umliegenden Gemeinden unterstützten durch die Teilnahme den Widerwillen der Dorfbewohner gegen die Ausbeutung der Ölvorkommen in der durch Tourismus geprägten Region. In den Gesprächen,die die stellvertretende Landesvorsitzende der PIRATEN, Anne Burmeister; mit den Demonstranten führte, kam klar zum Ausdruck, dass die Einwohner von Waabs dem Unternehmen, welches dort nach Öl bohren will, nicht trauen. Fracking ist da nur einer der Misstrauenspunkte. Doch es geht auch um die Verschandelung der Landschaft und den Schutz des Grundwassers. Außerdem stößt die Genehmigung auf Unverständnis, da die Bundesregierung erneuerbare Energien bewirbt und dennoch die Suche nach Restvorkommen von Öl und Gas freigibt.Die Veranstalter der Demonstration konnten zufrieden sein. Rund 350 Menschen bekundeten ihren Unwillen gegenüber der Bohrgenehmigung und ihren Willen, ihre Region vor Umweltschäden zu bewahren.

Die PIRATEN unterstützten die Aktion durch ihre Teilnahme, informative Gespräche und Flyer.

Autor: Anne Burmeister
Fotos: Anne Burmeister


Weitere Informationen: Sommer der Freiheit – Fracking – wir sind auch nach der Wahl noch dagegen!