Archiv vom Monat: Januar 2014

Januar 2014 Monatsbericht des Vertreters der Piratenpartei in der Gemeindevertretung der Gemeinde Sylt Weiterlesen
 

Offener Brief als Reaktion auf die Die Medien-Information des Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein vom 15. Januar 2014  Da lag sie nun vor mir. Die Medien-Information des Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein vom 15. Januar 2014. Ich konnte kaum glauben was ich hier las. Als eine der schwangeren Frauen, die die durch die Asklepios Nordseeklinik Westerland veranlasste Schließung de...
Weiterlesen

 

nach der Vorlage der Verwaltung werden zurzeit nur für die Verarbeitung der Zahlungen 350 Stunden oder 14.000€ benötig. Das ist Geld das intern verbraucht wird. Gerade in diesem Bereich sollten wir, soweit als möglich, sparen. Die von der Verwaltung vorgeschlagenen Pauschalen stellen die möglichen Höchstsätze dar. Diese sollten wir nicht ausschöpfen. Weiterlesen
 

Am Donnerstag den 16.01.2014 Vertreter der Sylter Parteien CDU SPD GRÜNE SSW Piraten Insel-Liste zukunft.sylt werden am kommenden Donnerstag zur Sitzung des Sozialausschusses des Landes, auf dem die aktuelle Situation der Geburtshilfe auf FDP-Antrag Tagesordnungspunkt ist, fahren. Um dort einen starken Eindruck zu hinterlassen, wäre es klasse, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger dorthin mit kommen und die Forderungen nach einer Wiederaufnahme der Geburtshilfe ...
Weiterlesen

 

So, formal seit 8 Tagen, faktisch aber seit 10 Tagen, ist unsere Insel nun ohne Geburtshilfe. Statistisch gesehen hätte es in diese Zeit ca. 3 Geburten auf Sylt gegeben. Erschreckenderweise wissen wir, dass es seit dem 30.12. bei zwei Geburten zu Problemen wegen den bestehenden Einschränkungen gekommen ist: Bereits am 30.12. wurde eine Schwangere per Hubschrauber ausgeflogen, obwohl auch eine Entbindungseinleitung auf Sylt noch möglich gewesen wäre und kein besonderes Risiko, das den Abtranspor...
Weiterlesen

 

Heute ist Sonntag der 05.01.2013,
seit dem Jahreswechsel gibt es auf Sylt keine Geburtshilfe mehr und Plan B rückt immer näher. Ich bin jetzt in der 38. SSW und soll 14 Tage vorher aufs Festland. Das wäre dann Mittwoch. Irgendwie ist mir das zu früh und ich kann noch nicht gehen. Daher geht es jetzt am Freitag los. Ich habe eine Luxuslösung gefunden, da ich in Hamburg bei vertrauten Menschen wohnen kann und dort gut aufgehoben bin. Trotzdem ist die Zeit gerade beschissen, denn jeden Abend ...
Weiterlesen

 

Seit, dem 01.01.2014 hat die Asklepios Nordseeklinik die Geburtshilfe auf der Insel Sylt eingestellt und damit zumindest vorerst verhindert, dass weitere Insulaner geboren werden können. Knapp 50 Sylter haben deshalb heute unter Federführung des Insel-Liste zukunft.sylt e.V. beim Verwaltungsgericht Schleswig einen Antrag auf Einstweilige Anordnung gegen das Gesundheitsministerium zur Verpflichtung auf Erfüllung der im Krankenhausplan 2010 festgeschriebenen stationären Fachrichtungen (Geburtshil...
Weiterlesen

 

Ein frohes neues Jahr!
Für Sylt und die Schwangeren der Insel ist es das definitiv nicht, denn seid dem 01.01.2014 gibt es auf der Insel wie an vielen anderen Standorten in Deutschland keine Geburtshilfe mehr.
Die Insel-Liste zukunft.sylt e.V. hat sich deshalb entschlossen, den Rechtsweg zu gehen und stellvertretend für die Menschen unserer Insel für das Recht auf Geburtshilfe zu klagen. Zukunft.Sylt wir heute mit einem Antrag beim Verwaltungsgericht Schleswig auf Erlass einer Einstw...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

Zukünftige Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Falls nicht anders angegeben ist gilt:

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.

Pressemitteilungen

Wenn Sie unser Pressemitteilungen erhalten möchten können Sie sich hier anmelden und ihre Themen wählen:
Sie bekommen eine Mail von uns, die Sie bitte bestätigen müssen. Wir möchten ja niemanden ohne seine Zustimmung Mails senden.