Itzehoer Jugend engagiert sich nachhaltig im Jugendparlament

von links: Janne Harder, Jona Teich, Dr. Siegfried Hansen, Dominique Hauschild, Finn Boysen

Pressemitteilung der Piratenpartei im Kreis Steinburg

Itzehoer Jugend engagiert sich nachhaltig im Jugendparlament

Zu einem offenen Informationsaustausch trafen sich Vertreter des Itzehoer Jugendparlaments mit Dr. Siegfried Hansen, Kreistagsabgeordneter der Piratenpartei. Behandelt wurde ein bunter Strauß von lokalen, landes- und bundespolitischen Themen wie Bürgerbeteiligung, Autofreie Fußgängerzone in Itzehoe, Flüchtlingsthematik, Auslandseinsätze der Bundeswehr, Studium, Lehre oder Freiwilliges Soziales Jahr sowie natürlich die Aufgaben des Itzehoer Jugendparlaments.

Dazu der Sprecher des Jugendparlaments Dominique Hauschild: „Ich bedanke mich bei Herrn Dr. Hansen für die viele Zeit, die er für uns mitgebracht hatte. Gerade für uns Jugendliche ist der Meinungsaustausch mit Stadt- und Kreispolitikern extrem wichtig und ich hoffe, dass noch viele Politiker dem Beispiel von Herrn Dr. Hansen folgen werden.“

Vorgestellt wurde zusätzlich das von der Landtagsfraktion der Piraten herausgegebene Logbuch, in dem von vier Jahren Landtagsarbeit und Einsatz für Bürgerrechte, Transparenz und Mitbestimmung berichtet wird. In Kombination mit dem Digitalen Kompass, der Anleitung der Piraten zur Gestaltung der digitalen Zukunft Schleswig-Holsteins erhielten die Jugendlichen ein abgerundetes Bild von den politischen Vorstellungen der Piratenpartei.“

Abschließend Dr. Siegfried Hansen: „Es beeindruckt mich zu sehen, wie engagiert und informiert die Jugendlichen zu Werke gehen. Besonders interessant fand ich die Umfrage des Jugendparlaments an allen Itzehoer Schulen zu den Themen Haus der Jugend und dessen Einrichtung sowie weiteren gewünschten Infrastrukturmaßnahmen in der Stadt Itzehoe. Das gerade das Ansinnen bei den Jugendlichen nach flächendeckendem WLAN im ganzen Stadtgebiet sowie der Anschluss der Stadt Itzehoe an den Hamburger Verkehrsverbund HVV besonders ausgeprägt ist, freut uns Piraten. Das sind wichtige Bausteine, um die Herausforderungen einer mobilen digitalen (Arbeits-)Welt erfolgreich zu meistern. Wenn sich alle Jugendlichen so ins Zeug legen würden wie die Mitglieder des Itzehoer Jugendparlaments, bräuchten wir uns um unsere Jugend wahrlich keine Sorgen zu machen.“