Protest gegen Genehmigungspflicht von Radtouren

Unter dem Motto „Radverkehr – Gutes sichern!“ demonstrierten am heutigen Dienstag, den 22.07.2014, ehrenamtliche „Dienstradler“ und ihre Tourenleiter aus dem Kreis Steinburg gegen die schleswig-holsteinische Genehmigungspflicht von geführten Radtouren. Die Piratenpartei unterstützt ausdrücklich das Anliegen der von Heinz-Jürgen Heidemann vom ADFC(Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club e.V.) geführten Demonstration und war vor Ort durch ihren Kreistagsabgeordneten Dr. Siegfried Hansen vertreten, der sich wie folgt äußerte: „Das kann alles nur ein schlechter Scherz sein. 50 Euro Gebühr für jede geführte Fahrradtour, das ist ein Schlag in das Gesicht des Ehrenamtes. Wenn man bedenkt, dass in diesem Fall das Fahrradfahren nicht nur die gesundheitlichen Aspekte im körperlichen Bereich tangiert sondern auch im psychosozialem Umfeld – gerade für viele ältere alleinstehende Teilnehmer ist so eine Fahrradtour oftmals der Höhepunkt der Woche – bedeutend ist, so ist die Haltung des Ministeriums umso unverständlicher“. Die Piratenpartei fordert alle gesellschaftlich und politisch Aktiven in Schleswig-Holstein auf, tätig zu werden und in Richtung Landesregierung zu intervenieren. Abschließend vorsichtig optimistisch Dr. Hansen: „So wie ich Minister Meyer kennengelernt habe, traue ich es ihm durchaus zu, die Problematik vollständig zu erfassen und im Sinne der Bürgerinnen und Bürger Schleswig-Holsteins zeitnah zielführend und das Ehrenamt stärkend zu entscheiden.“

Einen Bericht von der Demonstartion findet sich in der Norddeutschen Rundschau vom 23.07.2014 mit der Schlagzeile: „Protestfahrt gegen ´Radel-Unsinn`„.

Bereits am Anfang der Woche hatte sich die Piratenpartei landesweit zu diesem Thema geäußert – siehe Pressemitteilung „Abzocke am Radesrand: Kommt jetzt die Fahrradmaut?“ vom 21.07.2014. Vorrausgegangen war ein Bericht in der Norddeutschen Rundschau vom 19.07.2014 mit dem Titel „Absage: Land stoppt Fahrradtouren“.