Pressemitteilungen

Unser Archiv mit Pressemitteilungen wächst ständig. Auf dieser und den folgenden Seiten finden Sie eine Liste aller bisher versandten Artikel in der Reihenfolge ihrer Publizierung (der letzte Beitrag steht ganz oben).

Landesparteitag wählt Toni Köppen zum neuen stellvertretenden Landesvorsitzenden

Der erste Landesparteitag 2017 stand im Zeichen der anstehenden Landtagswahl. Dazu schlossen die PIRATEN am Samstag in Neumünster die Arbeit an ihrem rund 100-seitigen Programm zur Landtagswahl mit Vorhaben in den Bereichen Bildung, Finanzen und Umwelt ab. Schwerpunktthemen der PIRATEN im Wahlkampf sind regelmäßige Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild, verbindliche Bürgerentscheide zum Windenergieausbau, bezahlbarer Wohnraum, Nein zu Fracking und die Überwindung der sozialen Spaltung. Die Mitglieder beschlossen Anträge zum Ausbau der A20, zur Aufnahme von Neumünster, Steinburg und Lübeck in den HVV, zum Verbot von Fracking im ganzen Land und der Abschaffung von Straßenbaubeiträgen. Der Tag des Grundgesetzes soll Feiertag im Norden werden. Darüber hinaus wurde das Kapitel Bildung und Junge Menschen im Wahlprogramm ergänzt. Hierbei stehen Forderungen nach einem modernen und für alle offenen Bildungssystem im Vordergrund, etwa durch verstärkte Nutzung digitaler Medien im Unterricht, die Einführung eines Semestertickets für das ganze Land, die Einrichtung eines landesweiten Jugendparlaments und die Bestellung eines Kinder- und Jugendbeauftragten für Schleswig-Holstein. Susanne Kirchhoff von der Bürgerinitiative Gegenwind Schleswig-Holstein, die Geschäftsführerin des Mieterbundes Heidrun Clausen und Susanne Höhnl von der Bürgerinitiative „Hände weg vom Schwedeneck“ sowie Joachim Rotermund von der BI „Gegen CO2-Endlager“ richteten Grußworte an die Anwesenden. Sie alle lobten die Arbeit der PIRATEN und sprachen sich für ihren Wiedereinzug aus, da deren Arbeit noch nicht getan sei. Als Vertretung der Bürger im Landtag seien sie nicht verzichtbar. Die Piraten wählten außerdem Toni Köppen, Fraktionsvorsitzender der PIRATEN im Kreistag Segeberg und Kandidat zur Landtagswahl, zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden und zum Nachfolger des bisherigen Amtsinhabers Andreas Halle. In seiner Bewerbungsrede führte Toni Köppen aus : „Ich schaue mit Zuversicht auf die kommende Landtagswahl, wenn ich sehe wie viel Unterstützung und Zuspruch wir Piraten bekommen. Die Piraten sind die einzige Partei, die anprangern , die aufdecken und die etablierten Parteien unter Beschuss nehmen. In Zeiten in denen die Grünen ihre Ideale verraten, die CDU am rechten Rand fischt, die FDP lieber in Talkshows Politik macht und die SPD arrogant und selbstherrlich Politik über die Menschen hinweg bevorzugt, da braucht es Piraten im Parlament.“ Pünktlich zum Landesparteitag stellen die PIRATEN ein „Logbuch“ über „5 Jahre PIRATEN im Kieler Landtag und volle Kraft voraus!“ ins Netz, in dessen Vorwort steht: „Wir wollen die Spielregeln so ändern, dass die Bürger das Ruder übernehmen können. Und wir schauen den Mächtigen genau auf die Finger.  

Pirateninitiative erfolgreich: Stadtwerke Wahlstedt veröffentlichen Managergehälter

Auf Initiative der PIRATEN[1] verpflichtet Schleswig-Holstein öffentliche Unternehmen zur Offenlegung gezahlter Managergehälter. Nun legen erstmals auch die Stadtwerke Wahlstedt offen, dass sie ihrem Geschäftsführer Luzian Roth 4.400 Euro monatlich zahlen: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/V/verguetungsoffenlegung/Downloads/VergOffenlegung/Downloads/Stadtwerke%20Wahlstedt.pdf?__blob=publicationFile&v=1  Im Landesvergleich hält sich dieses Gehalt im Rahmen. Die Vergütungsoffenlegung ermöglicht einen Vergleich mit ähnlichen Gesellschaften anderswo im Land: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/V/verguetungsoffenlegung/_functions/verguetungsoffenlegung_table.html?cms_range=AZ Und der NDR hat in ganz Norddeutschland recherchiert: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama3/kommunaleunternehmen104.pdf Der Vorsitzende der Piratenfraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Dr. Patrick Breyer (PIRATEN), zu der erfolgreichen Initiative der Piraten im Landtag:  „Das Wort ‘Transparenz’ steht nicht nur auf den Wahlplakaten der Piratenpartei, sondern wird von uns auch geliefert: Nur Transparenz schützt vor abgehobenen und unverhältnismäßigen Gehältern und Boni, die mit der finanziellen Lage des Landes und seiner Bürger nichts mehr zu tun haben. Öffentliche Kontrolle beugt sprunghaft ansteigenden Gehältern von Verwaltungsräten, Aufsichtsräten und Geschäftsführungen öffentlicher Unternehmen vor. Künftig wollen wir, dass auch die Kammern die Gehälter ihrer Chefs offenlegen, was SPD, Grüne und SSW im Landtag bisher blockieren.“ Der Fraktionsvorsitzende der Segeberger Piratenfraktion und Listenkandidat zur Landtagswahl, Toni Köppen (PIRATEN), ergänzt: „Wir werden den von uns eingeschlagenen Weg der Transparenz weitergehen und nach der erfolgreichen Wiederwahl im nächsten Jahr fortsetzen. Es gibt leider noch zu viele Hintertürchen und Ausnahmen in dem Gesetz. Die Piratenpartei wird weiter auf eine vollständige Offenlegung hinarbeiten. Denn ein transparenter Staat schafft Vertrauen.“ [1] Initiative der PIRATEN: < http://www.landtag.ltsh.de/plenumonline/ex/august2013/texte/meldungen2.htm#Mel3> Mehr zum Thema: http://www.patrick-breyer.de/?tag=managergehalter

Kreis beschließt Visualisierung des Haushalts ab 2017

Der Kreis folgt damit einer Initiative der Piratenfraktion. Der Hauptausschuss des Kreises Segeberg beschloss am 08.11.2016 einstimmig, ab dem kommenden Jahr den Haushalt visualisiert im Internet zu bereit stellen. Die Piraten hatten diesen Vorschlag schon 2013 eingebracht.  Toni Köppen, Fraktionsvorsitzender der Piratenfraktion in Segeberg dazu :   „Ich freue mich, dass der Hauptausschuss der Initiative der Piraten zu einer Visualisierung des Haushalts gefolgt ist. Nun wird der Kreis Segeberg wieder einmal Vorreiter im Land Schleswig-Holstein und zeigt, wie einfach Transparenz machbar ist. Ich bin überzeugt, dass sowohl die Bürger, als auch Politik und Verwaltung von dieser Lösung profitieren werden.  Für uns Piraten ist klar, die öffentliche Hand kann für Ihre Bürger nicht transparent genug sein.“  Eine Visualisierung des Kreishaushalts stellt Daten im Verhältnis optisch dar. Man kann somit einen Jahresvergleich von Haushalts- und / oder Konten sehr einfach erfassen. In Addition kann man auf entsprechende Detailseiten des Haushaltes verweisen und diese direkt einbinden. Die Hürden, sowohl für interessierte Bürger, als auch für Kommunalpolitiker und fachfremde Verwaltungsangestellte werden wesentlich geringer sein. “   Dies zeigt einmal mehr, wie wichtig das politische Handeln der Piratenpartei in Schleswig-Holstein und auch im Kreis Segeberg ist. Transparenz bleibt ein notwendiger Bestandteil der Demokratie. Bürgerbeteiligung ist in allen Prozessen wichtig und birgt mehr Chancen als Risiken. Die Piratenpartei im Kreis nutzt solche Synergie-Effekte für Bürgerbeteiligung und strebt an diese noch erheblich zu erweitern.  Beispiel Quickborn: Interaktiver Haushalt  Anleitung: Benutzerhandbuch Quickborn

Wohnungseinbrüche: Piraten begrüßen Verzicht auf Gefahrengebiete

Wohnungseinbrüche: Piraten begrüßen Verzicht auf Gefahrengebiete

Bei Großkontrollen zur Suche nach Einbrechern im letzten Winterhalbjahr seien lediglich ehemals Verdächtigte angetroffen, jedoch kein Einbrecher auf frischer Tat ertappt worden. Weiterlesen

Fraktionsvorsitzender will den Landtag entern!

Fraktionsvorsitzender will den Landtag entern!

Entgegen vieler gegensätzlicher Berichte gibt es die Piraten noch und sie leisten vielfach gute Arbeit in den Parlamenten und auch außerhalb. So sind die PIRATEN im Schleswig-Holsteinischen Landtag nachweislich die fleißigste Fraktion. Weiterlesen

Audiostream – Der Kreistag feiert Premiere

Audiostream – Der Kreistag feiert Premiere

Die Kreistagssitzung am 30.06.2016 ist eine ganz besondere. Nach fast genau einem Jahr der Umsetzungs- und Testphase, geht der Kreistag und zukünftig auch alle Fachausschüsse auf Sendung – live im Internet. Der Kreistag hat sich… Weiterlesen

Kreispolitik – Zutritt für Bürger verboten!

Kreispolitik – Zutritt für Bürger verboten!

Auch im Kreis Segeberg sind nichtöffentliche Sitzungen ein beliebter Ort, um Unangenehmes zu besprechen. Der „große Vorteil“ an solchen nichtöffentlichen Sitzungen ist, dass die Inhalte dann gleichzeitig als vertraulich eingestuft werden und somit allen Abgeordneten ein Maulkorb verpasst wird. Wer das Schweigen bricht, macht sich strafbar. Derzeit… Weiterlesen

Umweltpolitische Steinzeit

Umweltpolitische Steinzeit

Butter bei die Fische Minister Habeck! Durch eine Anfrage der PIRATEN im schleswig-holsteinischen Landtag wurde in der letzten Woche  bekannt, dass es an 100 Standorten in 70 Gemeinden Schleswig-Holsteins  Hinweise auf Ablagerungen von potenziell giftigem Öl- und  Bohrschlamm  aus der Erdölförderung gibt – selbst in Trinkwassereinzugsgebieten. Im Kreis Segeberg gibt es vier bekannte Standorte ehemaliger Bohrschlammgruben aus der Erdölsuche: http://www.patrick-breyer.de/wp-content/uploads/2016/06/bohrschlamm-segeberg.pdf Umweltminister  Robert Habeck reagierte auf die Kritik der PIRATEN und kündigte an, er  wolle zur Entlastung der Kommunen nun ein Gutachten zur Gefährlichkeit  in Auftrag geben. Eine Gefahr für das Grundwasser sei nicht  auszuschließen, das Trinkwasser sei aber sicher, behauptete der  Minister. Der Fraktionsvorsitzende der Segeberger Kreistagsfraktion Toni Köppen von den PIRATEN dazu: „Der Bürger hat ein Anrecht darauf zu wissen, was sich in unserem  Boden befindet. Die Erdöl-Bohrschlämme vergiften unser Trinkwasser  vielleicht jetzt noch nicht, aber das kann sich jederzeit ändern.  Schadstoffe bahnen sich nach und nach ihren Weg zu unserem Grundwasser,  aus dem sich unser Trinkwasser speist. Wenn giftige Spül- und Bohrmittel in den Boden gepumpt werden, was veranlasst einen Grünen Umweltminister zu glauben, dass die Ablagerungen ungefährlich für die Umwelt seien. Solchen Umgang mit der Bevölkerung und der Umwelt kennt man sonst nur aus CDU/CSU geführten Regierungen. Herr Habeck ist auf dem Weg in die „Umweltpolitische Steinzeit“ der Bundesrepublik.“ „Frühzeitige  Transparenz“, so Toni Köppen weiter, „fordern wir auch für die geplante  Atommülllagerungen in unserem Kreis. Herr Minister nehmen Sie uns  Bürger und unsere Ängste endlich ernst, bevor der Wähler eine „Alternative“ am Wahltag wählt.“ Ein  besonderer Dank gilt den vielen Bürgerinitiativen gegen die neuen  Erdölpläne und Fracking in Land, welche in unermüdlichem Einsatz für  Aufklärung sorgen und sich gegen diese Informationspolitik zu Wehr  setzen. Foto: von Zackmann08 – I took the photo., CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org

Grußwort zum Jahresende

Grußwort zum Jahresende

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in einer Zeit, in der sich das Jahr 2015 seinem Ende nähert und mit dem Weihnachtsfest Tage der Freude, Besinnlichkeit, des Dankes und der besonderen Zuwendung für Familie und Freunde beginnen, blickt die Piratenfraktion Segeberg mit sehr viel Freude und Dank auf die vergangenen zwölf Monate zurück. Wir wünschen uns, mit Ihnen allen in ein neues erfolgreiches Jahr zu gehen und hoffen wie im letzten Jahr auf ihre Unterstützung, wenn es für uns darum geht, Zeit und Engagement in das Erreichen ehrgeiziger Ziele für das Gemeinwohl unseres Kreises zu investieren. Wir sind auf Ihre Hinweise, Anregungen und Ihr persönliches Engagement angewiesen, um eine bessere Politik für den Kreis Segeberg zu gestalten – mit neuen Ideen und kreativeren Lösungen! Der Kreis Segeberg ist lebens- und liebenswert – aber es gibt auch einiges zu verbessern. Das wollen wir tun! Im Namen der gesamten Piratenfraktion Segeberg und allen Unterstützern wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben ein fröhliches,  geruhsames und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes neues Jahr. Es grüßt Sie herzlichst Ihr Toni Köppen Fraktionsvorsitzender Piratenfraktion Segeberg

Digitale Transformation

Digitale Transformation

02.07.2015: Heute ist der Segeberger Kreistag der einstimmigen Empfehlung des Hauptausschusses gefolgt und hat Streaming aus dem Kreistag zugelassen. Mit der Änderung der Hauptsatzung hat sich die Segeberger PIRATEN-Fraktion mit ihrem Antrag erfolgreich durchgesetzt.
Weiterlesen

Transparenz könnte ab nächster Woche möglich sein

Transparenz könnte ab nächster Woche möglich sein

25.06.2015: In der kommenden Woche, am 02.07.2015, stimmt der Kreistag in Segeberg über den Antrag der PIRATEN ab, ob es zukünftig ein Live-Streaming aus dem Kreistag geben wird.
Weiterlesen

Fraktionsdynamik im Kreistag

Fraktionsdynamik im Kreistag

04.03.2015: Am Donnerstag, den 05.03.2015, wird es im Segeberger Kreistag eine weitreichende Veränderung geben. Die Fraktion Neue Liberale/PIRATEN wird sich auflösen und gleichzeitig gibt es eine Neuauflage der PIRATEN-Fraktion. Weiterlesen

Ein politischer Lichtblick im Kreistag

Ein politischer Lichtblick im Kreistag

20.02.2015: Am Donnerstag, den 19. Februar 2015, hat sich der Hauptausschuss des Segeberger Kreistags mehrheitlich für den Antrag der Neuen Liberale/PIRATEN-Fraktion ausgesprochen. Weiterlesen

Mehr Transparenz im Kreistag

Mehr Transparenz im Kreistag

18.02.2015: Diesen Donnerstag wird innerhalb des Segeberger Kreistags der Transparenzantrag der Neue Liberale/PIRATEN-Fraktion auf der Tagesordnung stehen. Mit Hilfe des Antrags soll es zukünftig möglich sein, dass es Bild- und Tonübertragungen aus dem Segeberger Parlament gibt. Weiterlesen

Eine Frage der Würde und Transparenz

Eine Frage der Würde und Transparenz

30.09.2014: Am 30.09.2014 stellten die Segeberger Fraktionen der Linken und der PIRATEN einen gemeinsamen Antrag in Sachen Frau Dr.Herbst. Weiterlesen

Notverordnungszone Segeberg

Notverordnungszone Segeberg

09.05.2014: Die zuständige Polizeidirektion Segeberg hat von Anfang November 2013 bis Ende März 2014 ein sogenanntes „Gefahrengebiet“ im Kreis eingerichtet. Weiterlesen

Eine interessante Wendung

Eine interessante Wendung

09.04.2014: Die Familie Hakopjan, die im Januar nur knapp einer Abschiebung aufgrund eines Beschlusses der Ausländerbehörde des Kreises entgangen ist, darf in Nahe bleiben. Weiterlesen

Kopf an Kopf

Kopf an Kopf

03.04.2014: Im Kreistag ist in einer spannenden Wahl erst im dritten Wahlgang der Favorit von den Grünen, der FDP, den PIRATEN und den Linken, Jan Peter Schröder, mit 31 Stimmen zum neuen Landrat gewählt worden. Sein Herausforderer, Hr. Dieck, war von der CDU ins Rennen um das Landratsamt gebracht worden und erlangte 24 Stimmen. Weiterlesen

Umdenken in der Landeshauptstadt

Umdenken in der Landeshauptstadt

28.03.2014: Nach einer Sitzung des Ältestenrats an diesem Donnerstag ist nun klar, der Schlachthof in Bad Bramstedt nimmt voraussichtlich am kommenden Montag den Regelbetrieb wieder auf. Der Betreiber VION hatte signalisiert den Auflagen zu folgen und diese durch neue Investitionen umzusetzen. Weiterlesen

Garantierte Wandlungsfähigkeit

Garantierte Wandlungsfähigkeit

20.03.2014: Die Kreistagsfraktion der PIRATEN hat am 18.03.2014 in Leezen eine öffentliche Sitzung abgehalten. Durch die stattgefundene Neuwahl des Vorsitzenden zeigen die Segeberger Kreispiraten, dass bei ihnen keiner an seinem Posten „klebt“. Das vorgelebte Rotationsprinzip ist in ihren Augen ein Garant dafür, dass man sich flexibel und unbefangen mit den anstehenden Aufgaben befassen kann, ohne Gefahr zu Laufen eine starre und Gewöhnungseffekt belastete Politik zu machen. Weiterlesen

TRANSPARENZ über alles!

TRANSPARENZ über alles!

15.03.2014: Wer schon immer sehen wollte, wie Kreispolitik gemacht wird, oder auch aktiv an einem Entscheidungsprozess teilhaben wollte, der wird auf sicher bei dem folgenden Termin auf seine Kosten kommen: Weiterlesen

Jetzt geht’s um die Wurst!

Jetzt geht’s um die Wurst!

13.03.2014: Nach der zwangsweisen Schließung des Schlachthofs in Bad Bramstedt bemängelt die Segeberger Fraktion der PIRATEN die Informationspolitik der Kieler Regierung. Gegenwärtig laufen Ermittlungen wegen des Verdachts auf Tierquälerei und mangelnde Hygiene gegen den Betreiber VION. Weiterlesen

Kreistagsfraktionen von GRÜNEN, FDP, LINKEN und PIRATEN verständigen sich auf gemeinsamen Landratskandidaten

25.02.2014: Die „kleineren“ Kreistagsfraktionen (Bündnis 90 / DIE GRÜNEN, FDP, DIE LINKE, PIRATEN) haben sich auf einen gemeinsamen Landrats-Kandidaten verständigt. Weiterlesen

BKS-Ausschuss beschließt Arbeitsgruppe Ahnengalerie

19.02.2014: In der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport wurden die verschiedensten Positionen zur Neugestaltung der Ahnengalerie von den Fraktionen vorgestellt. Weiterlesen

Piratenfraktion erwartet Ehrlichkeit

13.02.2014: In der kontroversen Diskussion über die Ausweisung einer 5-köpfigen armenischen Familie aus dem Dorf Nahe erwartet die Piratenfraktion im Kreistag eine ehrliche Haltung aller Beteiligten. Weiterlesen

Piratenfraktion beantragt Aufklärung zum Schadensfall Brokenlande

29.01.2014: Auf Antrag der Piratenfraktion wird im nächsten Umweltausschuss des Kreistages Segeberg der Leiter des Fachdienstes Wasser-Boden-Abfall, Hr. von Anselm in einem aktuellen Bericht zum Schadensgroßereignis „Biogasanlage Brokenlande“ informieren. Weiterlesen

Die fünf vornominierten Bewerber für das Landratsamt

24.01.2014: In der gestrigen Sitzung des Hauptausschusses des Segeberger Kreistag haben sich die Fraktionen einvernehmlich auf folgende Bewerber geeinigt: Weiterlesen

Transparenz mittels Visualisierung

Transparenz mittels Visualisierung

16.01.2014: Der Hauptausschuß des Kreises Segeberg beschloss am 14.01.2014 einstimmig dem Prüfantrag der Piraten-Fraktion auf Einführung einer Haushaltsvisualisierung zu folgen. Weiterlesen

Mehr Zivilcourage zeigen

Mehr Zivilcourage zeigen

03.01.2014: Mit Sorge nahm der jugendpolitische Sprecher und Segeberger Kreistagsabgeordnete der Piratenfraktion Toni Köppen die aktuelle Berichterstattung um den erst kürzlich bekannt gewordenen Missbrauchsfall der Brüder Pee [1] zur Kenntnis. 2012 hatten die Brüder ihre ehemaligen Pflegeeltern angezeigt und 2013 stellte die Staatsanwaltschaft begangene Straftaten fest. Weiterlesen

Piraten bedauern Baustopp der A20

07.11.2013: Als herben Rückschlag für die wirtschaftliche Entwicklung der Region bezeichnet Thomas Wilken von der Piratenfraktion im Kreistag, der heute beschlossene Baustopp der A20 bei Bad Segeberg. Weiterlesen

Kreistag Segeberg live – Ein Fazit

19.09.2013: Als leichte Bild- und Tonstörung könnte man das von dem Kreispräsidenten Winfried Zylka verkündete Ergebnis der Umfrage über die beantragte Live-Übertragung aus dem Segeberger Kreistag betiteln. 20 von 56 befragten Abgeordneten hatten sich gegen den Antrag der Piratenfraktion zum Streaming von Sitzungen ins Internet ausgesprochen. Weiterlesen

Piraten stellen Antragssystem für Bürger vor

31.08.2013: Die Piratenfraktion des Segeberger Kreistags stellt Ihr neues Antragssystem vor. Unter www.openantrag.de/segeberg können Bürgerinnen und Bürger Anträge und Anfragen an die Fraktion einreichen, die dann von den Piratenabgeordneten übernommen und in die Ausschüsse eingebracht werden können. Dabei kann der Fortschritt der Bearbeitung jederzeit online verfolgt werden. Weiterlesen

Infotag zum Datenschutz

07.08.2013: Am 04.08.2013 fand in Henstedt-Ulzburg der erste Infotag der PIRATEN mit dem Schwerpunkt Datenschutz statt. Mehr als 70 Bürger nahmen das Angebot wahr und informierten sich über das Ausspähen von privaten Daten und wie man sich dagegen schützen kann. Weiterlesen

Innenminister Breitner und Piraten in Schackendorf

11.07.2013: Am 10.7.13 besuchte der Innenminister Andreas Breitner, gemeinsam mit der Landrätin Jutta Hartwieg und Mitgliedern des neuen Sozial- und des Werkausschusses des Kreistags Segeberg die Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Schackendorf. Weiterlesen

Kreistagspiraten sind gegen Gremienzusammensetzung

23.06.2013: Die beiden Kreistagsabgeordneten der Piraten, Thomas Wilken und Toni Köppen, haben ihre Zustimmung zu den Aufsichtsräten und Kontrollgremien verweigert und signalisieren damit, dass deren personelle Zusammensetzung nicht nachvollziehbar ist. Weiterlesen

1.öffentliche Fraktionssitzung der Piraten Segeberg

14.06.2013: Die Fraktion der Piraten im neuen Kreistag lädt alle Interessierten zu ihrer ersten öffentlichen Fraktionssitzung ein. Weiterlesen

Piratenfraktion geht neue Wege der Bürgerbeteiligung

12.06.2013: Mit einer öffentlichen Ausschreibung möchte die Fraktion „Piraten“ neue Wege der bürgerlichen Beteiligung in politischen Gremien gehen. Wie Thomas Wilken, Fraktionsvorsitzender der Piraten mitteilt, möchte die Fraktion mit der öffentlichen Ausschreibung bewusst Bürger ansprechen, die sich vorstellen können als „BÜRGERLICHES MITGLIED“ in der erweiterten Fraktion der Piraten aktiv mitzuwirken. Weiterlesen