Kreis beschließt Visualisierung des Haushalts ab 2017

Der Kreis folgt damit einer Initiative der Piratenfraktion.

Der Hauptausschuss des Kreises Segeberg beschloss am 08.11.2016 einstimmig, ab dem kommenden Jahr den Haushalt visualisiert im Internet zu bereit stellen. Die Piraten hatten diesen Vorschlag schon 2013 eingebracht.

 Toni Köppen, Fraktionsvorsitzender der Piratenfraktion in Segeberg dazu :

  „Ich freue mich, dass der Hauptausschuss der Initiative der Piraten zu einer Visualisierung des Haushalts gefolgt ist. Nun wird der Kreis Segeberg wieder einmal Vorreiter im Land Schleswig-Holstein und zeigt, wie einfach Transparenz machbar ist. Ich bin überzeugt, dass sowohl die Bürger, als auch Politik und Verwaltung von dieser Lösung profitieren werden.

 Für uns Piraten ist klar, die öffentliche Hand kann für Ihre Bürger nicht transparent genug sein.“

 Eine Visualisierung des Kreishaushalts stellt Daten im Verhältnis optisch dar. Man kann somit einen Jahresvergleich von Haushalts- und / oder Konten sehr einfach erfassen. In Addition kann man auf entsprechende Detailseiten des Haushaltes verweisen und diese direkt einbinden. Die Hürden, sowohl für interessierte Bürger, als auch für Kommunalpolitiker und fachfremde Verwaltungsangestellte werden wesentlich geringer sein. “ 

 Dies zeigt einmal mehr, wie wichtig das politische Handeln der Piratenpartei in Schleswig-Holstein und auch im Kreis Segeberg ist. Transparenz bleibt ein notwendiger Bestandteil der Demokratie. Bürgerbeteiligung ist in allen Prozessen wichtig und birgt mehr Chancen als Risiken. Die Piratenpartei im Kreis nutzt solche Synergie-Effekte für Bürgerbeteiligung und strebt an diese noch erheblich zu erweitern.

 Beispiel Quickborn: Interaktiver Haushalt

 Anleitung: Benutzerhandbuch Quickborn


Weitere Informationen