Im Kreis Segeberg gibt es nur noch 5.427 Sozialwohnungen. Im Jahr 2015 sind nur 299 neue Sozialwohnungen bewilligt worden. Landesweit ist der Sozialwohnungsbestand wegen einer Gesetzesänderung im Jahr 2014 von zuvor 76.000 auf nur noch rund 50.000 Wohnungen zurückgegangen. Diese Zahlen legte die Landesregierung auf Anfrage der PIRATEN offen. http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl18/drucks/4900/drucksache-18-4960.pdf> Der von der Landesregierung als Allheilmittel propagierte Neubau schaff...
Weiterlesen


Die aktuelle Lage stellt sich derzeit wie folgt dar: Auf Grundlage der geltenden Gesetze findet der Wille einer Gemeinde-sei es auf Grundlage eines Gemeinderatsbeschlusses oder eines Bürgerentscheides...
Weiterlesen

Der erste Landesparteitag 2017 stand im Zeichen der anstehenden Landtagswahl. Dazu schlossen die PIRATEN am Samstag in Neumünster die Arbeit an ihrem rund 100-seitigen Programm zur Landtagswahl mit Vo...
Weiterlesen


Auf Initiative der PIRATEN[1] verpflichtet Schleswig-Holstein öffentliche Unternehmen zur Offenlegung gezahlter Managergehälter. Nun legen erstmals auch die Stadtwerke Wahlstedt offen, dass sie ihrem ...
Weiterlesen

Der Kreis folgt damit einer Initiative der Piratenfraktion. Der Hauptausschuss des Kreises Segeberg beschloss am 08.11.2016 einstimmig, ab dem kommenden Jahr den Haushalt visualisiert im Internet zu ...
Weiterlesen