Der SPD den Spiegel vorgehalten

Mit einem sehr informativen Flyer unter dem Titel "10 Gründe gegen die SPD", den sie an die Besucher des SPD-Parteikonvents in Lübeck am vergangenen Wochenende verteilt hatten, gelang es den Piraten, die politische Bildung auch unter die Genossinnen und Genossen zu tragen. Der Flyer unterzog Wort und Tat der SPD erfolgreich einem Wirklichkeitscheck. Dazu sagt der Landesvorsitzende der Piraten in Schleswig-Holstein, Wolfgang Dudda: "In postfaktischen Zeiten oder Zeiten mit "alternativen Fakten" brauchen wir nicht auch noch die "nichtfaktischen Zeiten", wie sie der "Messias der SPD", M...
Weiterlesen


Der erste Landesparteitag 2017 stand im Zeichen der anstehenden Landtagswahl. Dazu schlossen die PIRATEN am Samstag in Neumünster die Arbeit an ihrem rund 100-seitigen Programm zur Landtagswahl mit Vorhaben in den Bereichen Bildung, Finanzen und Umwelt ab. Schwerpunktthemen der PIRATEN im Wahlkampf sind regelmäßige Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild, verbindliche Bürgerentscheide zum Windenergieausbau, bezahlbarer Wohnraum, Nein zu Fracking und die Überwindung der sozialen Spaltung. Wol...
Weiterlesen

Ende der Kieler Rathauskooperation

"Mit wechselnden Mehrheiten funktioniert Demokratie besser", begrüßt der Spitzenkandidat der Piratenpartei zur Landtagswahl Patrick Breyer das Ende der rot-grün-blauen Kieler Rathauskooperation. "Bei starren Koalitionen kommt oft Unsinn wie die Pkw-Maut heraus, während bei freier Abstimmung jede einzelne Vorlage eine Mehrheit überzeugen muss. Auch auf Landesebene wünschen wir PIRATEN uns eine themenbezogene Zusammenarbeit anstelle eines Koalitions- und Fraktionszwangs, der Überzeugung und Gew...
Weiterlesen


Mehr Schwarz als Grün

Zum Ergebnis der Urwahl von Bündnis90/DIE GRÜNEN sagt der Spitzenkandidat der PIRATEN Dr. Patrick Breyer: "Landesumweltminister Dr. Robert Habeck hat ein respektables Ergebnis erzielt und sich als politisches Talent seiner Partei bewiesen. Die große Zustimmung zeigt: Als ideologisch flexibler 'Realo' liegt Habeck im Zeitgeist der konservativ angehauchten grünen Partei von heute, die längst im Establishment angekommen ist. Das gute Wahlergebnis kann nicht über die verbrannte Erde hinweg...
Weiterlesen

Proteststurm gegen Windparkplanungen

Die Piratenpartei Schleswig-Holstein bestätigt die Berichterstattung über eine gemeinsam mit Gegenwind Schleswig-Holstein geplante Volksinitiative, die Anfang Dezember mit der Unterschriftensammlung beginnen soll. Durch Änderung des Landesplanungsgesetzes sollen Gemeinderatsvoten und Bürgerentscheide gegen die Ausweisung von Windpark-Flächen für die Landesplanung verbindlich gemacht werden. "Jeder Mensch in unserem Land hat ein Anrecht darauf, sein persönliches Lebensumfeld mitzugestalten...
Weiterlesen


CDU nimmt Liebing aus dem Rennen

Zum Wechsel des Spitzenkandidaten der CDU für die Landtagswahl sagt der Landesvorsitzende der Piratenpartei Schleswig-Holstein, Wolfgang Dudda: "Mit der Personalentscheidung, Daniel Günther auf Ingbert Liebing als Spitzenkandidaten folgen zu lassen, reagiert die CDU in Schleswig-Holstein tatsächlich basisdemokratisch. Die letzte Wahlumfrage wird von der CDU offensichtlich als Quittung für einen nicht nachvollziehbaren Schlingerkurs verstanden, bei dem Ingbert Liebing gelegentlich wie zum ...
Weiterlesen

Erst Island, dann den Rest der Welt

Am Samstag wählt Island ein neues Parlament, und die PIRATEN haben nicht nur die Chance erneut einzuziehen, sie stehen in den Umfragen derzeit sogar auf Platz zwei. „Dass die PIRATEN auf Island derzeit so gut dastehen, ist insbesondere ein Verdienst der Vorsitzenden Birgitta Jónsdóttir, der die Bevölkerung offensichtlich am ehesten zutraut, das verkrustete und in Teilen sogar korrupte politische System mit aller Entschlossenheit zu reformieren“ sagt Andreas Halle, stellvertretender Vorsit...
Weiterlesen


Zu der gestern veröffentlichten INSA-Umfrage im Auftrag der Bildzeitung erklärt Dr. Patrick Breyer, Spitzenkandidat der Piratenpartei Schleswig-Holstein:   "Der bekannt schlechte Umfragewert ist für uns Piraten kein Grund aufzugeben, zumal viele Schleswig-Holsteiner noch unentschlossen sind oder gar nicht mehr zur Wahl gehen wollen. In Island sieht man gerade, dass unsere Ziele auch 20% der Wähler begeistern können. Unsere Aufgabe ist es jetzt, diejenigen Menschen zu überzeugen...
Weiterlesen

Zu dem heutigen Bericht der Kieler Nachrichten über den Entwurf des SPD-Wahlprogramms für 2017 erklärt Patrick Breyer, Spitzenkandidat der Piratenpartei zur Landtagswahl: „Das SPD-Wohlfühlwahlprogramm lässt sich offenbar in vier Worten zusammenfassen: Mehr davon, weiter so. Von Veränderungsbereitschaft oder gar Selbstkritik keine Spur. Wohltaten werden ohne Rücksicht auf den Bürgerwillen und den Schuldenberg nach Gutsherrenart verteilt, unbequeme Themen werden in altbekannter Vogelstraußmanie...
Weiterlesen