Wildkameras: Wolf und Privatsphäre sollen in Wald und Flur geschützt bleiben

Die Schleswig-Holsteinischen Wolfsbetreuer und das Umweltministerium haben am 4. März über den Einsatz von Wildkameras zum Zwecke eines verbesserten Wolfsmonitorings informiert. Sie versprachen, dass die Privatsphäre von Spaziergängern durch Wolfsmonitoring möglichst nicht beeinträchtigt wird.

Dazu sagt Andreas Halle, stellvertretender Vorsitzender der Piratenpartei Schleswig-Holstein: „Einige Piraten hatten befürchtet, dass Spaziergänger gewissermaßen als ungewollter ‚Beifang‘ von Wolfskameras fotografiert werden könnten. Da stand die Frage im Raum, wo wir uns in Zukunft noch unbeobachtet fühlen dürfen. Denn wenn sich mit dem  Spaziergang in der Natur die Befürchtung verbindet, fotografiert zu werden, dann führt dies zu einer Einschränkung des Gefühls von Freiheit und Privatsphäre. Auf diese Gefahr haben wir deshalb sehr früh hingewiesen. Wie sich nun zeigt: durchaus mit Erfolg.

Denn die Wolfsbetreuer haben nun zusammen mit dem LLUR und dem Datenschutzzentrum (ULD) ein Konzept erarbeitet, das Personenaufnahmen verhindern soll. Dazu sind die Wildkameras zunächst einmal auf Kniehöhe montiert, was die Identifikation von Einzelpersonen stark einschränkt. Ferner weisen in unmittelbarer Nähe der Wildkameras aufgehängte Hinweisschilder auf die Geräte hin. Darüber, wo überall Wildkameras hängen, kann sich zudem jeder auf der Webseite der Wolfsbetreuer http://www.wildkamera-sh.de/ informieren. Zu guter Letzt sind die Kameras nur nachts aktiv. Wer tagsüber daran vorbeiläuft, braucht also keine Bedenken zu haben. Es werden keine Bilder gemacht. 

Sofern doch mal Personen oder Teile von Personen auf einem Bild zu sehen sind, werden diese Aufnahmen unmittelbar gelöscht. Zusätzlich wird jedes Wolfs-Bild, das im Internet veröffentlicht wird von der Bildredaktion noch einmal daraufhin geprüft, ob sich im Hintergrund zufällig eine Person befindet. Auf meine Frage hin, ob auch Aufnahmen verwilderter Hunde ausgewertet würden, erteilten mir die Wolfbetreuer eine Absage. Da Hunde möglicherweise Rückschlüsse auf einen Halter erlauben, würden auch diese Aufnahmen gelöscht. Lediglich Bilder von Hunden die dem Wolf zum verwechseln ähnlich sehen, werden genauer unter die Lupe genommen.“

Die Wolfsbetreuer hoffen darauf, dass die Jäger oder auch Privatperson keine eigenen Fotofallen aufstellen, da dies datenschutzrechtlich problematisch sein kann. Sollte jemand die Vermutung haben, dass sich ein Wolf in seiner Umgebung aufhält, bieten sie an, kurzfristig eigene Fotofallen samt Hinweisschild im Revier aufzustellen. Die Aufnahmen werden dann ganz sicher auch den Anliegern zur Verfügung gestellt.

Auf die Frage, warum einige der auf http://www.wildkamera-sh.de/ veröffentlichten Bilder von erhöhter Position und bei Tageslicht aufgenommen worden sind, sagt Jens Matzen, Koordinator der Wolfsbetreuer: „Dort, wo sich Menschen ohnehin nicht aufhalten dürfen, also etwa auf Truppenübungsplätzen oder Grünbrücken, weichen wir von den Regelungen ab. Aber nur dort.“ Björn Schulz, verantwortlich für die Auswertung der Bilder, ergänzt: „Wenn uns auffällt, dass Bilder an Orten wo dies nicht passieren sollte von erhöhter Position aufgenommen werden, sprechen wir unsere Wolfsbetreuer direkt darauf an.“

Zum Schutz der Wölfe ergänzt Andreas Halle von den Piraten: „Als Naturschutzbiologe halte ich das Wolfsmonitoring für zwingend notwendig. Wir müssen mehr über die Lebensweise der Wölfe erfahren, wenn wir die Koexistenz mit dem Menschen im dicht besiedelten Schleswig-Holstein ermöglichen wollen. Als Pirat und Spaziergänger freue ich mich darüber, dass die von uns geäußerten Bedenken mit dazu beigetragen haben, dass der Schutz der Privatsphäre berücksichtigt wird. Wichtig ist, dass diese Sensibilität nicht über die Jahre verloren geht und heute sowie für die Zukunft gilt: Der Wolf als auch unsere Privatsphäre verdienen in Wald und Flur den größtmöglichen Schutz.“

Bild: By Juan José González Vega – handed over by the author to the Project, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3156154